Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 28.01.2010

Update Südzucker – Reboundlimit in Solarworld

Update Südzucker – Reboundlimit in Solarworld

Bei Südzucker läuft alles weiter planmäßig. Ich würde den Stopp abermals anheben auf 16,29 Euro und so die bestehenden Gewinne (Einstand 14,75 Euro) sichern. Glückwunsch auch an alle, die in die gehebelte Idee mit dem erwähnten Zertifikat (WKN DB2LSS) investiert haben, denn dieses hat sich mittlerweile verdoppelt (100 % Kursplus) erzielt.

Ich würde ein Reboundlimit in dem Solarwert schlechthin platzieren: Solarworld (Deutschland, WKN 510840, ISIN DE0005108401, Ticker SWV). Das Unternehmen ist in nur wenigen Jahren von einem solaren Handelshaus zum internationalen Solarkonzern gewachsen. Mit Tochtergesellschaften in Deutschland, Spanien, Asien, Afrika und den USA zählt die SolarWorld AG heute zu den größten Solarkonzernen weltweit. Zuletzt platzierte Solarworld erfolgreich eine Anleihe mit einem Volumen von 400 Mio. Euro. Charttechnisch wirkt die Aktie momentan angeschlagen. Ich würde ein derzeit noch etwas weiter entferntes „Abstauberlimit“ bei 11,00 Euro platzieren und auf Ausführung warten. Das anschließende Reboundpotential beziffere ich auf 13,00 Euro. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 10,18 Euro platzieren. Kauflimit 11,00 Stopp 10,18 Kursziel 13,00 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Callzertifikat (WKN DB4HWW, 9,55) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann. Die Limite lägen für das Zertifikat bei ca. 0,27 (Kauf), ca. 0,18 (Stopp), ca. 0,47 (Kursziel) - Angaben jeweils in Euro.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel