Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Stephan Heibel am 23.12.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 23.12.2015:

Börsenbrief Heibel-Ticker
Heibel-Ticker

Stephan Heibel - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit März 2000

Liquidationen beendet

Nur kurz noch ein letztes vorweihnachtliches Update: Nachdem  Zinsenscheidung, Wechselkursentwicklung und der Ölpreis in den  vergangenen Wochen zunehmend das Geschehen an den Finanzmärkten  bestimmt haben, konnte ich in den vergangenen Tagen nochmals  heftige Liquidationen beobachten. 

Positive Reaktion

Mein Eindruck ist: Die Aktienbörse reagiert weiterhin positiv 
auf den Zinsentscheid der US-Notenbank, doch eine Reihe von 
institutionellen Anlegern, ich vermute Hedgefonds, liquidieren 
große Teile ihrer Bestände. 

Der Grund: Der Dow Jones ist auf Jahressicht mit 3,1% im Minus. 
Meinen Informationen zufolge haben Hedgefonds in diesem Jahr 
die Schwankungen wesentlich schlechter gespielt, als der Dow 
Jones. Sprich: Die meisten Hedgefonds stehen nun zum Jahresende 
mit einem dicken Minus da. 

Bei Hedgefonds gibt es typischerweise feste Termine, zu denen 
Anleger ihr Kapital abziehen können. Meist nur einmal pro Jahr, 
beispielsweise zum Jahreswechsel. So schauen Anleger nun auf 
das Ergebnis ihres Hedgefonds und sehen das dicke Minus. Da 
verwundert es nicht, dass viele Anleger ihr Geld vom Hedgefonds 
abziehen. 

Entsprechend müssen diese Hedgefonds in diesen Tagen Bargeld 
erzeugen, und das geht in der Regel am besten durch 
Aktienverkäufe. Hedgefonds haben auch andere Werte im 
Portfolio, Werte, die sich nicht so leicht verkaufen lassen wie 
Aktien über die Börse. Sie müssen also dort Bares holen, wo es 
überhaupt möglich ist, und das ist die Aktienbörse. 
 

Weihnachtszeit ist Verkaufszeit

So wurde in den vergangenen Tagen, ohne Rücksicht auf 
irgendwelche Meldungen, verkauft was das Zeug hält. Nun kehrt 
so langsam Weihnachtsstimmung ein, wer bis jetzt noch nicht 
genug Bargeld generiert hat, der wird das auch in den 
umsatzschwachen Handelstagen bis zum Jahresende nicht mehr 
schaffen. Der Großteil der Liquidation ist also vorbei. Da 
reicht es offensichtlich schon, wenn der Ölpreis ein paar Cent 
nach oben tickt, um mit vorsichtigen Käufen bereits eine 
kräftige Rallye im Dow Jones zu erzeugen, wie gestern gesehen. 
Ich denke daher, dass die Liquidationsverkäufe nun zu Ende 
sind. 

Die langjährigen Kunden unter Ihnen werden sich erinnern: In 
den kommenden Tagen ist das Handelsvolumen sehr gering und so 
kann es immer wieder bei Einzeltiteln zu überraschenden 
Schwankungen kommen. Diese werden zumeist zum Jahresbeginn dann 
wieder auf das ursprüngliche Niveau geführt. Solange der 
Gesamtmarkt also nicht heftig ausschlägt können Sie sich 
beruhigt Ihrer Familie widmen. 

Ich wünsche Ihnen somit nun nochmals schöne Weihnachtstage im 
Kreise Ihrer Familie und einen guten Start ins Jahr 2016.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Heibel-Ticker
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel