Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 09.05.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 9.5.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 9.5.2010

DAX: Der DAX durchbrach diese Woche die 200-Tage-Linie nach unten, was ebenso bärisch zu werten ist wie die negative Divergenz im MACD. Per Wochenschluss konnte sich der Index über der unteren Begrenzung des verfl achten Aufwärtstrendkanals halten. Verteidigt der DAX diese bei 5.711 Punkten verlaufende Unterstützung, ist mit Blick auf die überverkaufte Lage mit einem Pullback bis 5.884 Punkte zu rechnen. Fällt der DAX unter 5.711 Punkte, drohen weitere Abgaben zum Zwischentief bei 5.433 Punkten.

RDX Seit dem Tief bei 525 Punkten konnte sich der RDX deutlich erholen und eine neue Aufwärtsbewegung etablieren. Nach dem Ausbruch über den Widerstand bei 1.438 Punkten legte der Index bis 1.577 Punkte zu. Diese Woche durchbrach der RDX den langfristigen Aufwärtstrend. Aufgrund des damit verbundenen Verkaufssignals ist mit weiteren Abgaben zu den Unterstützungen bei 1.277 und 1.263 Punkten zu rechnen. Eine Gegenbewegung trifft bei 1.384 Punkten auf Widerstand. GBP/USD Das Pfund konnte sich per Wochenschlusskurs knapp über dem letzten Tief bei 1,4479 USD halten. Allerdings wurde es im Wochenverlauf bereits unterschritten. Zudem weist der MACD ein Bullish Failure auf, da es dem Indikator nach einer Annäherung nicht gelang, seine Signallinie zu durchstoßen und ein Kaufsignal zu generieren. Auch wenn es kurzfristig noch einmal zu einer Erholung bis 1,5130 USD kommen kann, bleibt der übergeordnete Trend abwärtsgerichtet, sodass auf einen Test der unteren Kanalbegrenzung bei 1,4375 USD spekuliert werden kann. Nickel Nachdem Nickel das aus dem bullischen Keilausbruch ableitbare Kursziel von 23.000 US-Dollar deutlich übertreffen konnte, stieß die Kursnotierung Mitte April 2010 bei 27.575 US-Dollar auf Widerstand. Seitdem befi ndet sich Nickel in einer Korrektur. Zunächst ist mit weiteren Abgaben bis zur Unterstützung bei 21.100 US-Dollar zu rechnen, wo eine Gegenbewegung bis 22.863 US-Dollar wahrscheinlich ist. Fällt Nickel unter 21.100 US-Dollar zurück, muss von einem Pullback zur 200-Tage-Linie bei derzeit 19.412 USDollar ausgegangen werden. ATX Auch der ATX fi el im Wochenverlauf unter die 200-Tage-Linie und die Unterstützung bei 2.775 Punkten zurück. Per Wochenschlusskurs wurde außerdem die Unterstützung bei 2.360 Punkten durchbrochen. Kann sich der Index zu Wochenbeginn nicht erholen und über 2.360 Punkte ansteigen, gilt die seit Oktober 2009 bestehende Tradingrange zwischen 2.770 und 2.360 Punkten als bärisch aufgelöst. Damit hätte der Index Abwärtspotenzial bis 2.000 Punkte. Stabilisiert sich der ATX über 2.360 Punkten, bilden 2.400 Punkte das erste Erholungsziel.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel