Update Bund Future – Update Lanxess – GFK mit hoher relativer Stärke

Veröffentlicht von Matthias Schomber am 22.04.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

derTrader.at

Die gestrige Tradingidee im Bund Future lief wie gewünscht und prognostiziert in die richtige Richtung. Leider begann kurz vor dem anvisierten Kursziel das Underlying (Bund-Future) zu drehen.


Der Markt zeigt erneut, wie launisch und chaotisch er sich derzeit verhält. Hier gilt es oftmals Gewinne rechtzeitig mitzunehmen, bzw. mit einem nachgezogenen Stoppkurs zu arbeiten. In Lanxess würde ich den anfänglichen Stoppkurs nach oben auf 34,30 Euro anpassen, um eine verbesserte Verlustbegrenzung zu haben. Am heutigen Tag gilt mein Augenmerk der Aktie von GFK (Deutschland, WKN 587530, ISIN DE0005875306, Ticker GFK), die eine hohe relative die letzten Tage gegenüber dem Gesamtmarkt aufweist. Das Unternehmen mit Sitz in Nürnberg, ist eines der größten Marktforschungsunternehmen der Welt, und beschäftigt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die GfK sieht sich als einen Wissenslieferant und bietet ihren Service für alle wichtigen Konsumgüter-, Pharma-, Medien- und Dienstleistungsmärkte an. Charttechnisch notiert die Aktie in der Nähe eines neuen Mehrwochenhochs und es könnte über der Marke von 28,35 Euro zu einem charttechnischen Breakout kommen. Zuletzt erhöhte auch Goldman Sachs das Kursziel für GfK von 29,00 auf 34,00 Euro. Ich würde die Aktie oberhalb von 28,35 Euro bis zu Kursen von 28,40 Euro long gehen und mit einem Stopp bei 27,55 Euro absichern. Als Kursziel sehe ich die Marke von 30,10 Euro an. Kauf SBL (S 28,36 L 28,40) Stopp 27,55 Kursziel 30,10 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Call-Zertifikat (WKN BN3ZCY, 17,10) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.

In diesem Artikel erwähnt:

DE0005470405 LXS

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag