Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Stephan Heibel am 20.11.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 20.11.2015:

Börsenbrief Heibel-Ticker
Heibel-Ticker

Stephan Heibel - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit März 2000

Südzucker-Anleihe: Gute Nachrichten für Zinszahlung

Gestern hat Südzucker seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2015/16 (Endet Februar 2016) konkretisiert. es handelt sich um das Geschäftsjahr, dass am stärksten unter dem eingebrochenen Zuckerpreis leiden wird. Ab dem darauf folgenden Geschäftsjahr rechnet man mit einem sich stabilisierenden Zuckerpreis. 

Der Verlust werde, so die Unternehmensprognose, im Zuckersegment bei -80 bis -60 Mio. Euro liegen (Vorjahr +7 Mio. EUR). Dies wird kompensiert durch ein florierendes Geschäft der 60%igen Tochter CropEnergies mit einem Gewinn von 70-90 Mio. Euro (Vorjahr -11 Mio. EUR). 

Im Segment Spezialitäten werde der Gewinn von 120 auf 145 Mio. Euro ansteigen, im Segment Frucht rechnet man mit konstanten 65 Mio. Euro Gewinn. Insgesamt werde der Gewinn also bei 200 bis 240 Mio. EUR liegen (Vorjahr 181 Mio. EUR). 

Für uns ist im Wesentlichen nur eines wichtig: Wie entwickelt sich der Cashflow. Dieser muss mindestens 5% des Umsatzes betragen, denn sonst fällt die Zinszahlung aus (siehe mein Update vom 14.1.2015). Wenn ich aus dieser Prognose den zu erwartenden Cashflow errechne komme ich auf eine Quote von 6%, also noch ausreichend Puffer. 

Entsprechend rechne ich nach wie vor fest mit einer Auszahlung des Zinses im Juni 2016 in Höhe von 3,1% zzgl. 3-Monats Euribor (http://de.euribor-rates.eu/euribor-zinssatz-3-monate.asp), derzeit -0,092%, also 3,008%. Das ist für dieses Niedrigzinsumfeld in meinen Augen in Ordnung, zumal ich Südzucker nach wie vor als ein cashflow-starkes Unternehmen betrachte und daher wenig Sorge hinsichtlich künftiger Auszahlungen habe. 

Wir haben schon mehrfach begonnen, diese Anleihe aus dem Portfolio zu werfen und nach einer Alternative zu suchen. Mangels Alternative sind wir dann stets dennoch dabei geblieben und haben die Anleihe behalten. Derzeit haben wir zwei Drittel einer beabsichtigten Positionsgröße im Portfoliobereich Absicherung und das würde ich bis auf weiteres in dieser Gewichtung beibehalten. 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Heibel-Ticker
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel