Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Steffen Boller am 20.11.2012

Sichere Geldanlage Tagesgeld als Aktien Alternative sinnvoll?

Sichere Geldanlage Tagesgeld als Aktien Alternative sinnvoll?

Spätestens seit der Finanzkrise und einhergehend mit der aktuell steigenden Bankenverdrossenheit beschäftigen sich Privatanleger zunehmend mehr mit der eigenen Geldanlage. Dabei erfreuen sich Tagesgelder und Aktiendepots immer größerer Beliebtheit – die zahlreichen Direktbanken ermöglichen es auch unerfahrenen Anlegern ihre Gelder hier zu investieren.

Waren Tagesgelder früher nur institutionellen Kunden vorbehalten, so sind diese durch den Vormarsch der Direktbanken (z.B. CortalConsors, ING DiBa) heute nahezu jedem Anleger bekannt und auch sehr beliebt. Den im Gegensatz zu den Festgeldern (wie der Name schon sagt, mehrjährige Laufzeiten) ist Tagesgeld eben tagtäglich verfügbar und kann jederzeit abgerufen werden – und bieten im Gegensatz zu Sparbüchern (übrigens auch nicht immer so leicht aufzulösen) und Girokonten eine attraktivere Rendite. Dabei gibt es natürlich auch große Unterschiede zwischen den  einzelnen Konditionen der verschiedenen Banken, hier helfen verschiedene Portale wie http://www.tagesgeldvergleich.org um den Überblick zu den besten Renditen zu erhalten.

Ein schon wesentlich etablierteres Finanzvehikel stellen hier natürlich Aktien dar, die als Verbriefung eines Anteils einer Aktiengesellschaft Anteil am Gewinn sowie Stimmrechte auf der Hauptversammlung garantieren. Die erste Aktiengesellschaft gab es in Deutschland schon 1809 (Dillinger Hütte). Aktien bieten im Vergleich zu Fest- und Tagesgeldern natürlich ein wesentlich höheres Renditepotential, haben aber natürlich auch ein entsprechendes Downside-Potential, bis hin zum Totalverlust der Anlage.
Die Renditen und Kurse der Aktie können von ein paar Prozentpunkten (positiv sowie negativ) bei Blue Chips (große Unternehmen) bis hin zu mehreren hunderten oder tausenden Prozend bei Small-Caps (sehr kleine Unternehmen) betragen. Die verschiedenen Aktienkurse mit Realtimekursen finden sich z.B. hier http://www.aktienkurse.net/. Es empfiehlt sich für unerfahrene Anleger allerdings eher nicht in einzelne Aktien direkt zu investieren sondern eher in Fonds oder besser noch ETFs, z.B. auf den DAX30 (deutscher Leitindex). Im aktuellen Jahr hat dieser per Stand heute (20.11.2012) gut 20% Rendite erwirtschaftet, dies kann natürlich aber auch ganz anders aussehen und hängt sehr von Ein- und Ausstiegszeitpunkt ab.
Schlechte Kalkulierbarkeit und hohes Risiko sind hier also die Nachteile, wohingegen hohe Rendite die entsprechenden Chancen aufweisen.

Was den Nachteil bei Tagesgeldern angeht, spricht man hier oft von niedrigeren Zinsen die zudem variabel sind, d.h. die Banken können diese jederzeit oder quartalsweise an den aktuellen Leitzins anpassen, eine kalkulierbare Rendite ist also nur schwer möglich. Da ist es also verständlich, dass man für eine Festgeldanlage mehr Zinsen erhält – dies ist jedoch leider nicht immer der Fall: aktuell herrscht am Markt eine inverse (= fallende) Zinsstrukturkurve, d.h. umso länger die Bindungsdauer desto geringer der Zins. Tagesgeldanlagen sind also aktuell besonders attraktiv.
Der gesetzliche Einlagensicherungsschutz garantiert zudem jedem Anleger seine Einlage bis zu 100.000 €, viele Institute haben zudem noch private Einlagensicherungsfonds – was allerdings bei einem großen Bankenkollaps hiervon übrigbleibt, ist schwer einzuschätzen.

Aktien und Tagesgelder lassen sich also nur schwer als Geldanlage vergleichen, weisen sie doch ein extrem unterschiedliches Chance/Risikoprofil auf. Hier gilt es für jeden Anleger zu überlegen, zu welchem Profil er passt.

Meistens lohnt sich wie immer ein gesunder Mix, d.h. einen Großteil seines Vermögens sollte man gut und sicher und verfügbar in Tagesgeldern parken,  Geld auf das man länger verzichten kann und mit dem man langfristig investieren möchte, sollte man in Aktien oder Fonds investieren – zu einer ausgewogenen Diversifikation gilt es darüber hinaus natürlich auch noch Rohstoffe, Immobilien und verschiedene geographische Gebiete mit in das eigene Portfolio aufzunehmen.

Bild-Copyright:Aktie Schriftzug © Marco2811 #36732308 Fotolia


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel