Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Stephan Heibel am 27.06.2016

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 27.06.2016:

Börsenbrief Heibel-Ticker
Heibel-Ticker

Stephan Heibel - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit März 2000

Put-Absicherung bis DAX 8.800

Wie erwartet kommt es heute nochmals schlimmer als befürchtet.  Der DAX läuft langsam aber sicher auf seine Februar-Tiefs zu.  Wenn Sie mich fragen, warum der DAX zum Jahreswechsel so heftig  ausverkauft wurde, muss ich Ihnen die Antwort schuldig bleiben.  Heute hingegen kennen wir den Grund und ich bin der Ansicht,  dass der Brexit für deutlich größere Kursverluste gut ist, als  wir es bislang gesehen haben. 

Zu viel Kapital in Aktien 

Wir haben schon ein paar Positionen ausgelichtet, dennoch sind 
wir noch immer mit 65% unseres Kapitals in Aktien investiert. 
Viel zu viel für meinen Geschmack. Ich würde diese Positionen 
durch einen Put-Optionsschein auf den DAX absichern. 

Put Optionsschein 
Commerzbank AG Put 14.12.16 DAX 8700 
WKN CR509D, ISIN DE000CR509D2 
Kurs aktuell: 4,44 EUR (Frankfurt 16:20 Uhr) 
Kaufen bis 4,50 EUR 
Ziel: 6 EUR bis Anfang Juli bei DAX 8.800 

Ich würde diesen Optionsschein ins spekulative Depot legen und 
„schlimmstenfalls" abschreiben, wenn der DAX nun wider erwarten 
kräftig anziehen sollte. Es liegt in der Natur einer 
Absicherung, sich damit gegen einen weiteren Kursverfall 
abzusichern. 

Auf der anderen Seite werden unsere Kursverluste in den 
bestehenden Positionen mit einem Trostpflaster versehen, wenn 
der DAX tatsächlich in Richtung 8.800 Punkte fällt. 
 

Spekulative Käufe für die kurze Frist

Warum sollte der DAX fallen? Nun, ich habe mir die Sentiment- 
Daten nochmals eingehend angeschaut und ich finde dort zwar 
reichlich Angst und Panik, doch die Käufe, die derzeit aus der 
Angst und Panik resultieren, sind spekulative Käufe für wenige 
Tage bzw. Stunden. Es gibt keine „Überzeugungskäufer", die auf 
dem aktuellen Kursniveau bereits Langfristpositionen eingehen, 
die sie schon immer eingehen wollten. Im Gegenteil, derzeit 
höre ich von allen Seiten, das man sich mit Käufen vorerst noch 
zurück hält. 
 

Ältere Semester beschließen Brexit

Übrigens: die CDU hat herausgefunden, dass überwiegend die 
älteren Briten für den Brexit gestimmt hätten, und leitet 
daraus ab, dass der Jugend die Zukunft genommen würde. Schönes 
Argument, aber wann hat sich die CDU zuletzt die Demographie 
der CDU-Wähler angeschaut?


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Heibel-Ticker
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel