Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 01.02.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 01.02.2010:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Manz Automation – Rallyfortsetzung wenn …

Charttechnische Situation: Stark konnten sich die Aktien von Manz in den vergangenen Wochen im schwachen Marktumfeld behaupten. Es ging hier bereits Anfang Januar nach einem Hoch bei 71,66 Euro wieder zurück, der Verkaufsdruck des Gesamtmarktes erfasste die Aktien dann aber in der vergangenen Woche nicht mehr nachhaltig.

Auf der bei 62,12-61,00 Euro liegenden Unterstützungszone konnten sich die Notierungen dann zuletzt fangen und auch leicht aus dem Abwärtstrend der Konsolidierung ausbrechen. Gelingt nun der Anstieg über das Hoch der vergangenen Handelstage bei 63,80 Euro, dann bietet sich bereits wieder die Chance auf einen Anstieg bis 71,66 Euro. Bei sich erholendem Gesamtmarkt wären auch 80,00 Euro in diesem Fall möglich. Trading: Ein Einstieg bietet sich vor allem an, sollte Manz das Hoch der Vortage überwinden. Eine Stopp-Buy-Order lässt sich somit im Bereich 63,85 Euro platzieren. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 59,90 Euro setzen. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. Roth&Rau – Korrekturausdehnung wenn … Charttechnische Situation: Auch bei Roth&Rau kommt es zu einer Korrektur nach einem Hoch bei 33,95 Euro. Die Notierungen fielen dabei bis auf die bei 28,16 Euro liegende Unterstützung zurück. Hier gelang in der vergangenen Woche eine Kurserholung, welche die Notierungen aber nur leicht nach oben geführt hat. Dennoch konnte sich die Aktie dem Druck des Gesamtmarktes entziehen. Es zeigt sich aber bisher nur die Ausbildung einer bärischen Flaggenformation über die vergangenen Handelstage. Wird diese nach unten ausgelöst, bei einem Rückfall spätestens unter 28,16 Euro, dann sind Abgaben bis in den Bereich 24,95 Euro zum mittelfristig maßgebenden Aufwärtstrend wahrscheinlich. Trading: Bei Roth&Rau bietet sich die Möglichkeit einer Shortposition für den Fall eines Ausbruchs aus der bärischen Flaggenformation nach unten. Eine Stopp-Sell-Order lässt sich entsprechend bei 28,10 Euro setzen. Der Stopp-Loss kann in diesem Fall bei 30,30 Euro platziert werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel