Linde – Rücklauf auf interessantes Niveau, jetzt...

Veröffentlicht von BörseGo AG am 10.04.2012
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Forex-Report

Linde – Kürzel LIN (DE) – Aktuell: 9,57 $ Charttechnische Situation: Linde konnte sich in den vergan- genen Monaten stark weiter nach oben absetzen. Als einer der Outper- former im DAX schafften es die Notierungen bis auf ein neues Allzeithoch über die 127,80 Euro hinaus. Zuletzt kam es von diesem Niveau aus dann zu einem Rückfall, welcher die 127,80 Euro fast wieder erreicht. Linde steht damit ebenfalls auf dem maßgebenden Aufwärtstrend der vergangenen Monate, welcher die Notierungen direkt wieder nach oben hebeln sollte. Gelingt eine Bestätigung dieses Trends, dann sind weiter steigende Notierungen bis auf 136,90 Euro und späte 140,00 Euro wahrscheinlich. Unter 127,00 Euro auf Schlusskursbasis droht hingegen eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 121,00 Euro.


 

Trading: Ein Einstieg bietet sich mit einer Stopp-Buy-Order oberhalb des Hochs des Vortages bei 131,60 Euro an. Der Stopp-Loss kann eng bei 126,90 Euro platziert werden. Mehr als 1 % des verfügbaren Kapitals sollte bei dem allgemein schwachen Marktumfeld nicht riskiert werden. 

Texas Instruments – Key-Level bietet wieder Chancen

Texas Instruments – Kürzel TXN (US) – Aktuell: 32,14 $

Charttechnische Situation: Texas Instruments brachen nach dem Jahreswechsel über einen bei 32,00 $ liegenden langfristig sehr wichtigen Widerstand nach oben aus. Es folgte seitdem nur eine Seitwärtsbewegung, diese aber in einer klar begrenzten Handelsspan- ne. Nach dem Scheitern am Widerstand bei 34,10 $ in den Vorwochen rutschten die Notierungen wieder zurück und haben bei 32,00 $ jetzt die wichtige Unterstützung wieder erreicht. Gleichzeitig stützt hier auch der längerfristige maßgebende Aufwärtstrend, welcher Texas wieder nach oben hebeln sollte. Abzuwarten bleibt dafür ein neuer kurzfri- stiger Aufwärtsimpuls auf der Unterstützung. Davon ausgehend sind jederzeit wieder steigende Notierungen in Richtung 34,10 $ möglich. Bereits unter 31,80 $ sollte es aber möglichst nicht zurückgehen um die Handelsspanne nicht zu gefährden.

Trading: Ein Einstieg bietet sich auch hier mit einer Stopp-Buy-Order oberhalb des Hochs der Vortage an. Diese kann bei 32,75 $ gesetzt wer- den. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 31,80 $ platzieren. Es sollten nicht mehr als 1,0 % des verfügbaren Kapitals in diesem Trade riskiert werden. 

 

In diesem Artikel erwähnt:

LIN

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag