Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Boris Schulze am 14.02.2017

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 14.02.2017:

Börsenbrief dasHebeldepot
dasHebeldepot

Boris Schulze - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit August 2015

Lieber Dow Jones, wie weit steigst du noch?

Lieber Dow Jones, ich schreibe dir heute, weil ich dir sagen möchte, es wird Zeit, eine Pause einzulegen. Immer mehr Anleger ziehst du in deinen Bann. Immer mehr Anleger vertrauen dir dein Geld an.

Lieber Dow Jones,
 
ich schreibe dir heute, weil ich dir sagen möchte, es wird Zeit, eine Pause einzulegen. Immer mehr Anleger ziehst du in deinen Bann. Immer mehr Anleger vertrauen dir dein Geld an. Immer neue Allzeithochs markierst du. Ich hatte doch schon am 13. November 2016 gesagt, dass dein neuer US-Präsident Donald Trump der Börse vermutlich gut tun wird (siehe http://dashebeldepot.blogspot.de/2016/11/deshalb-wird-donald-trump-der-borse.html). Dies hatte ich sogar vor Wahlausgang richtig eingeschätzt. Soweit war das toll, aber jetzt wird es Zeit für eine Atempause. Denn all die Anleger, die dir gerade jetzt ihr Geld anvertrauen, wirst du schon sehr bald „eins über das Fell“ hauen. Lieber Dow Jones, so war es doch schon immer. Schau dir deinen Chart an:
 
 
 
 
Eine Fahnenstange, wie sie im Lehrbuch steht. Dazu gesellen sich immer mehr rote Kreise. Das sind Kurslücken in deinem steilen Anstieg. Aus Erfahrung wissen wir, dass diese Kurslücken nahezu immer geschlossen werden. Die eine Kurslücke früher, die andere Kurslücke später. Je mehr Kurslücken sich innerhalb kürzester Zeit bilden, umso aufgeheizter bist du, lieber Index Dow Jones. Und eine Phase der Euphorie konntest du niemals lange aufrechterhalten. Lieber Dow Jones, eigentlich bin ich bis zum ersten Halbjahr dieses Börsenjahres sehr bullisch für dich gestimmt. Donald Trump wird einiges dafür tun, dich noch weiter zu verwöhnen. Schließlich ist Herr Trump ein gehievter Unternehmer, der sein persönliches Geld mehren möchte. Dies ist doch eigentlich ganz klar. So wie ich, siehst du es seit seiner Wahl ganz offensichtlich auch. Aber mal im Ernst, ein Anstieg von mehr als 2.400 Punkten oder fast 15 % innerhalb von drei Monaten ist schon eine Steilvorlage, findest du nicht auch?

Natürlich, lieber Dow Jones, du nimmst eine positive Entwicklung gerne voraus. So ist das an der Börse nun mal. Doch irgendwann musst auch du durchatmen. Langsam wirst du müde und die Anleger euphorisch. Deine Kurslücken zeigen es mir. Denn je höher und schneller die Kurse steigen, umso greller werden deine Jünger. Lieber Dow Jones, ich weiß, dass du bald deine Pranken auspacken wirst. Die vielen neuen Anleger wollen schließlich nichts geschenkt bekommen. Erst nach oben antäuschen. Dann Luft holen. Durchatmen und in den Bereich 19.200 – 19.800 Punkte korrigieren, so sieht dein Plan aus. Oder nicht?  
 
###################################################
 
JETZT KOSTENLOS DABEI SEIN

Der Börsenbrief „dasHebeldepot“  erscheint täglich und kann volle 3 Wochen lang kostenlos getestet werden. Mehr Informationen unter www.dashebeldepot.de

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief dasHebeldepot
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel