KHD vervierfacht Auftragseingang

Veröffentlicht von Börsenwerte IF Verlag GmbH am 24.08.2021
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Austria Börsenbrief

Wir sehen die Aktie weiterhin als zu günstig und unter 1,80 Euro als kaufenswert.


Nachdem KHD (ISIN DE0006578008 – Euro 1,82) in der Hauptversammlung recht erfreuliche Zahlen für die ersten vier Monate des Geschäftsjahres 2021 präsentierte (wir berichteten), zeigt der kürzlich vorgelegte Halbjahresbericht, dass die beiden Monate Mai und Juni ergebnisseitig keine weiteren Verbesserungen brachten. Summa summarum lieferte das erste Halbjahr einen mehr als vervierfachten Auftragseingang von 118,9 Mio. Euro (Vorjahr: 28,8 Mio.), ein Umsatzplus von rund 29% auf 89,5 Mio. Euro (Vorjahr: 69,5 Mio.) und ein bereinigtes EBIT von -3,8 Mio. Euro (Vorjahr: -3,7 Mio.). Das Halbjahresergebnis verbesserte sich nur marginal auf -1,6 Mio. Euro (Vorjahr: -1,7 Mio.). Die 2021er Prognose wurde „in vollem Umfang“ bestätigt. Das Management zeigt sich weiter überzeugt, auf dem Weg zu wieder nachhaltig positiven Ergebnissen zu sein. Zwar wird das Geschäftsjahr 2021 gemäß ursprünglicher Planung immer noch ein leicht negatives Vorsteuerergebnis aufweisen, allerdings bestünden weiterhin „gute Chancen“, bereits im Geschäftsjahr 2021 einen positiven Wert zu erreichen.
Wir sehen die Aktie weiterhin als zu günstig und unter 1,80 Euro als kaufenswert.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag