Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 19.03.2010

Hexentanz – Solar Millenium mit weiteren Negativschlagzeilen

Hexentanz –  Solar Millenium mit weiteren Negativschlagzeilen

Am heutigen Tag ist es mal wieder so weit… ….die Hexen tanzen am großen Verfallstag, der immer am 3. Freitag in den Monaten März, Juni, September und Dezember stattfindet.

D. h. es kann durchaus heute auch wieder zu „merkwürdigen Kursbewegungen“ kommen. Ich würde mich daher am heutigen Tag mit einem Neuengagement zurückhalten. Vorenthalten möchte ich ihnen nicht die Neuigkeiten zu Solar Millenium (Deutschland, WKN: 721840, ISIN: DE0007218406, Ticker S2M): In der „Wirtschaftswoche“ wird der Anwalt des Ex-Solar Millenium-Vorstand mit den Worten zitiert: Sein Mandant sei wegen abweichender Meinungen zur Unternehmensführung als Chef von Solar Millennium ausgeschieden. „Es habe unterschiedliche Standpunkte zu Governance und Unternehmenskultur gegeben“ Das pikante daran ist zum einen, dass dies Aussage ausgerechnet über die Zeitschrift publik gemacht wird, die schon seit längerer Zeit Solar Millenium unter anderem wg. der Bilanzpraktiken an den Pranger stellt. Ferner wirft die Aussage erneut ein schlechtes Licht auf Solar Millenium, denn zuvor wurde über die Presse kolportiert, dass die Gründe für das Ausscheiden von Utz Classen privater Natur, bzw. wg. familiärer Probleme gewesen seien…. Ich bleibe daher bei meiner Einschätzung, die Aktie besser zu meiden und bleibe bei dem Kursziel von 15 Euro! Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass bei neuen Negativmeldungen der Kurs sogar noch weiter abtaucht!

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel