Gold als Rettungsanker

Veröffentlicht von Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH am 09.08.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Bernecker Tagesdienst

Gold als Rettungsanker. Angesichts der jüngsten Entwicklung an den Aktienmärkten liegt es nicht fern, eine Parallele zum Roulette- Tisch zu ziehen. Ein Feld auf dem Tableau ist besonders begehrt: Jene Spieler, die ihre Einsätze auf einen steigenden Goldkurs gesetzt haben, konnte die Zahl ihrer Jetons kräftig steigern. Kostete eine Unze des Edelmetalls zu Jahresbeginn noch 1.400 Dollar, muss jetzt schon für die gleiche Menge fast ein Viertel mehr bezahlt werden.


 

Das Vertrauen der Investoren darauf, dass die politischen Kräfte in der Lage sind, den Herausforderungen, die in den letzten Jahren Stück für Stück anspruchsvoller geworden sind, mit wirksamen Maßnahmen zu begegnen, wurde zuletzt immer geringer und schwindet weiter. Die Flucht in Gold ist die Konsequenz.

Nach wie vor schweben zu viele Fragezeichen über den Finanzmärkten. Selbst wenn sich die Aktienmärkte in naher Zukunft erholen, wird Gold auf absehbare Zeit weiterhin gefragt bleiben. 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag