Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Stephan Heibel am 02.09.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 02.09.2015:

Börsenbrief Heibel-Ticker
Heibel-Ticker

Stephan Heibel - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit März 2000

Facebook und Disney Kaufen

Crash zum Wochenbeginn der Vorwoche, anschließend eine kräftige  Gegenbewegung, die zum Ende der vergangenen Woche langsam an  Kraft verlor. Gestern schließlich ein erneuter, heftiger  Rückschlag an den Börsen und Anleger schauten wie das  Kaninchen auf die Schlange, voller Angst, die Tiefs der  Vorwoche zu unterschreiten. 

Ausverkauf gewann an Fahrt

Dies gilt insbesondere für die Aktien im S&P 500. Denn der 
Ausverkauf gewann im gestrigen Tagesberlauf an Fahrt und drohte 
in der letzten Handelsstunde gestern Abend zu eskalieren, bis 
wenige Minuten vor Börsenschluss plötzlich eine heftige 
Gegenbewegung startete. 

Über Nacht blieb es in China verhältnismäßig ruhig, in den 
kommenden zwei Tagen bleiben die Börsen in China geschlossen. 
In diese Nachrichtenstille des vermeintlichen Krisenherds 
Nummer eins sollten sich unsere Finanzmärkte hinein erholen. 

Ich habe Ihnen bereits erklärt, dass diese Turbulenzen 
technischer Natur sind und nicht durch fundamentale Ereignisse 
ausgelöst wurden. Entsprechend erfolgt die Abarbeitung einer 
Bodenbildung entsprechend technisch: Wenn Techniker 
entsprechende Signale sehen, die ihre Meinung unterstützen, 
dann handeln sie entsprechend. Da also der gestrige Ausverkauf 
kaum neue Tiefstkurse in den verschiedenen Einzelaktien erzeugt 
hat werden nun viele technisch orientierte Anleger daraus 
schließen, dass der Boden halten wird. Nun ändert sich der 
Blickwinkel wieder hin zu Kaufkandidaten. 

Ich möchte die nun von mir erwartete Erholung mitnehmen und 
würde daher heute zwei neue Aktien ins Portfolio aufnehmen. 
Eine ausführliche Analyse werdeich am Freitag nachliefern, 
sonst geht zuviel Zeit ins Land, bis ich Sie über diese neue 
Idee informieren kann: Erst schießen, dann fragen. Sollte die 
Detailanalyse eine gegenteilige Meinung zur Folge haben, werden 
wir halt wieder verkaufen. 
 

Die beiden Aktien: Facebook und Walt Disney. 

Facebook wächst in meinen Augen zum neuen Google heran. Wer 
Werbung machen möchte, der wird in fünf Jahren nicht mehr an 
Facebook vorbei kommen, so wie heute niemand mehr an Google 
vorbei kommt. 

Erwartete 30% Gewinnwachstum p.a. in den kommenden fünf Jahren 
werden mit einem KGV 2016e von 31 bewertet. Für einen 
Marktführer ist häufig die doppelte Wachstumsgeschwindigkeit im 
KGV zu sehen, eine PEG-Rate von bis zu 2 also, und entsprechend 
gebe ich der Facebook-Aktie ein Kurspotential von bis zu 100% 
für die nächsten 12-18 Monate. Facebook gehört dementsprechend 
in unser Wachstumsportfolio. 

Für Disney erwarten Analysten ein Gewinnwachstum von 14% p.a. 
in den kommenden fünf Jahren, das KGV 2016e steht bei 18. 
Disney ist ein agiler Konzern, der über Jahrzehnte wie kein 
zweites Unternehmen weltweit die Vergnügungsbranche dominiert 
und schon bei den ganz Kleinen erste Fans generiert. Ich würde 
diese Aktie in unser Dividendenportfolio aufnehmen, obwohl 
Disney nur 1,5% Dividende bietet – dafür wird die Dividende 
jedoch regelmäßig erhöht. 

Der Fokus richtet sich in den kommenden Tagen immer stärker auf 
die US-Notenbank, die am 16. September tagen wird. Bis dahin 
werden die Märkte sehr volatil bleiben, entsprechend sollten 
wir noch reichlich Gelegenheit haben, unsere Portfolio weiter 
anzupassen. 

Disney 
WKN 855686, ISIN US2546871060 
Kurs aktuell 90,15 EUR (Xetra 15:06 Uhr) 
Kaufen unter 90 EUR 
BITTE LIMITIERTE ORDERS VERWENDEN 

Facebook 
WKN A1JWVX, ISIN US30303M1027 
Kurs aktuell 78,81 EUR (Xetra 15:50 Uhr) 
Kaufen unter 79 EUR


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Heibel-Ticker
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel