Die Spekulation in den „Bildungsaktien“ nehmen wir erneut auf.

Veröffentlicht von Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH am 03.02.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Actien-Börse

Vielleicht etwas früh, weil der Meinungsstand dazu in Washington unterschiedlich lautet. Sie erinnern sich: Der linke Flügel der Demokraten hatte im Herbst letzten Jahres das Geschäftsmodell der Bildungsanstalten hinterfragt und ihnen zu hohe Preise oder zu schlechte Leistungen unterstellt, somit eine Art Überprüfung angeordnet.


Diese Intervention läuft ins Leere. Bei APOLLO und CORINTHIAN sind wir dabei geblieben. CAREER flog über Stoppkurs mit kleinem Gewinn heraus. Diese Aktie sieht nun aber rein technisch am interessantesten aus. CAREER repräsentiert den zweiten Bildungsweg oder die Fortbildung bis zum akademischen Grad. Auch dies ist mit der Entwicklung des Arbeitsmarktes und der Konjunkturstimmung verbunden, was sich nicht sofort in Zahlen niederschlägt. Wer aber hofft oder kann, versucht eine Fortbildung, um seine Karriere zu beschleunigen. Aktien dieser Art gibt es in Europa (mit Börsennotiz) nicht. Die bisherigen Gewinnschätzungen wurden bis zur Stunde nicht zurückgenommen. Darin liegt ein Indiz, dass die Obama-Intervention nicht greifen dürfte. Für dieses Jahr werden immerhin 2,80 $ je Aktie für CAREER unterstellt, was ein KGV von 7,1 unterstellt. Der Durchschnitt der vergangenen Jahre lag bei genau dem Doppelten. Wie aufstellen? APOLLO und CAREER haben das größte Comeback-Potenzial. CORINTHIAN kam etwas besser über diese Rückstufungen und konnte sich relativ gut halten. Deshalb wählen Sie zwischen APOLLO oder CAREER.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag