Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Aktionärsbrief" am 29.09.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 29.09.2010:

Börsenbrief Aktionärsbrief
Aktionärsbrief

Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 1989

Die Märkte haben ihre Entscheidung gefällt und das Votum ist positiv!

Die Herbstrally hat begonnen, auch wenn das Break im DAX noch aussteht. Mit der Vorlage der Quartalszahlen wird sich diese Tendenz beschleunigen, so dass wir von einem festen Oktober und November ausgehen. Wie geht man damit um?

Nachzügler müssen aus dem Depot rausfliegen. Titel, die der jetzigen Markttendenz nicht folgen, sondern entweder stagnieren oder sogar eine relative Schwäche zeigen, stellen wir zum Verkauf. Ganz gleich, ob die fundamentale Lage sich verändert hat oder nicht. Die Märkte geben im Moment ein ziemlich klares Bild ab, welche Titel sie favorisieren und welche sie links liegen lassen. Versuchen Sie nicht schlauer zu sein als der Markt. Neben der Gewinnbewertung keimt auch wieder Übernahmefantasie in den Aktienmärkten auf. Auch dies wird ein kurstreibendes Element des Herbstes. Insbesondere bei kleineren und mittleren Unternehmen wird dies zu Aufschlägen führen, zumal bereits getätigte Übernahmen der letzten Woche zeigen, dass die Käufer nicht nur freundlich, sondern auch feindlich auftreten, was die ganze Sache spannender macht. Die Skepsis gegenüber kommenden Kapitalerhöhungen bleibt dagegen hoch. Die Märkte ahnen, dass nicht nur Banken, sondern auch andere Unternehmen steigende Kurse für Kapitalerhöhungen nutzen. Das muss nicht schlecht sein, aber man wird von Fall zu Fall differenzieren müssen. Die Dividendenstrategie ist das dritte Element der Herbstrally. Wir hatten es in den letzten Wochen bereits betont und erkennen weiterhin, dass Papiere mit hohen Dividendenrenditen in der Gunst der Märkte deutlich vorne liegen. Auch hier gilt es zu partizipieren und sich nicht gegen den Markt zu stellen. Dabei gibt es allerdings auch Ausnahmen, wenn man sich die Kurse z. B. von E.ON und RWE anguckt, die trotz hoher Dividende unter Druck bleiben. Fazit: Das Gleichgewicht der Märkte stellt sich mit der Herbstrally wieder her. Sowie die Aktien steigen, wird die Blase in den Anleihemärkten zumindest punktiert. Inwiefern Umschichtungen von Anleihen in Aktien stattfinden, wird sich zeigen, aber die Nettozuflüsse werden Aktien stärker begünstigen als Anleihen. Zögern Sie mit Ihren Käufen nicht! Wer nun zu lange auf die Risiken schaut, verpasst die Tendenz. Warten Sie auch nicht auf Rücksetzer, um Käufe zu tätigen, und limitieren Sie Ihre Orders nicht.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Aktionärsbrief
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel