Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Investmentfonds-Newsletter" am 03.09.2009

Delta Lloyd setzt auf europäische Small- und Mid Caps

Delta Lloyd setzt auf europäische Small- und Mid Caps

Die niederländische Fondsgesellschaft Delta Lloyd Asset Management hat den Delta Lloyd L European Participation Fund (ISIN: LU0408576568) neu im Angebot. Der Aktienfonds investiert ausschließlich in kleine bis mittlere Unternehmen in Europa. Wichtigste Auswahlkriterien sind eine starke Unterbewertung der Aktie, in Verbindung mit hohen Dividendenerträgen, die durch einen starken Cashflow aus einem etablierten und stabilen Geschäftsmodell generiert werden.

Dabei baut der Fonds auf zwei niederländischen Fonds auf, dem Delta Lloyd Europees Deelnemingen-Fonds und dem Delta Deelnemingen-Fonds.

Nach Angaben von Delta Lloyd ist das Fondsportfolio auf maximal 35 Unternehmen begrenzt. Trotz dieser verhältnismäßig geringen Zahl an Unternehmen sei eine ausreichende Risikodiversifikation gewährleistet, da die Anteile über verschiedene Branchen und Länder gestreut würden. Allerdings erlaube das kleinere Portfolio dem Fonds auch, stärker von der positiven Entwicklung einzelner Aktien zu profitieren. Zudem befänden sich nur Unternehmen im Fonds, die die Portfoliomanager wirklich gut kennen würden, die stark unterbewertet seien und bei denen es daher einen großen Sicherheitsabstand zur tatsächlichen Bewertung gebe, so Delta Lloyd.

Das Portfolio des Delta Lloyd L European Participation Fund setzt sich aus Firmen der beiden Deelnemingen-Fonds zusammen, wobei der Anteil niederländischer Unternehmen auf maximal 25% begrenzt bleibt. Der neue Fonds wird den Angaben zufolge vom Investment-Team der Deelnemingen-Fonds betreut. Dazu gehören Alex Otto, CIO von Delta Lloyd Asset Management, Jack Jonk, Head of Equities, Angus Steel, Senior Portfolio Manager, und Arnoud Krom, Portfolio Manager. Diese vier Experten bildeten auch das Investment-Komitee, das entscheide, in welche Unternehmen der Fonds investiere, so Delta Lloyd. Alle Team-Mitglieder verfügen über langjährige Investmenterfahrung.

Die Management-Gebühr ist mit 1,25% jährlich im Marktvergleich günstig. Erzielt der Fonds eine Rendite von mehr als 10%, fällt eine Performance-Gebühr in Höhe von 15% des über diese Schwelle hinaus erwirtschafteten Mehrbetrags an. Etwaige Verluste aus dem Vorjahr werden dabei angerechnet ("1-Year-Highwatermark").

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel