Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "PortfolioJournal" am 16.09.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 16.09.2010:

Börsenbrief PortfolioJournal
PortfolioJournal

kurs plus GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Februar 2005

Das Kapitalismus- Komplott

Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden Mythen und Legenden sind eine schöne Sache – solange sie nicht zum Vorteil einiger weniger missbraucht werden und zur Manipulation gutgläubiger Menschen dienen. Klimawandel, Überbevölkerung und Ressourcenknappheit sind nur ein paar Beispiele, die Oliver Janich in seinem Buch als Ideologien entlarvt

Besonders sozial denkende und umweltverbundene Menschen sind anfällig für diese Art der Propaganda. Basierend auf den Erkenntnissen der Massenpsychologie werden die Menschen gezielt verunsichert, die Angst vor zukünftigen Ereignissen und Katastrophen wird bewusst geschürt. Dieses Netz aus Intrigen und Ängsten ist inzwischen so eng gesponnen, dass es nur wenige hinterfragen, geschweige denn durchschauen. Im ersten Teil des Buches beschreibt Janich die Realität. Als erstes steht der Kapitalismus als solcher auf dem Prüfstand, den der Autor schlicht als Vertragsfreiheit definiert. Die einzigen beiden Institutionen, die in diese Freiheit eingreifen können sind der Staat und die Mafia. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Institutionen wird erst im zweiten Teil des Buches erläutert. Zuerst einmal werden die Mythen rund um den Kapitalismus und die Marktwirtschaft dargestellt. Dazu gehören grundlegende Fehlannahmen wie die verbreitete Meinung, dass es relativ wenige Einmischungen des Staates in den Markt gibt. Doch besonders im Zuge der EU-Rechtssprechung nehmen die Regulatorien immer weiter zu. Proportional dazu nehmen aber auch die Probleme des Marktes zu, denn eine Reihe möglicher Verträge wird dadurch kategorisch ausgeschlossen. Danach werden auch die Realwirtschaft und das Geldsystem genauer unter die Lupe genommen. Nachdem Janich den Leser mit dem nötigen Wissen versehen hat, um hinter die Kulissen unseres Marktsystems zu blicken, verdeutlicht er im zweiten Teil die Scheinwelt, in der wir leben. Denn leider finden viele Eingriffe in unsere Freiheit unter der Oberfläche statt und denen, die sie vornehmen, wäre es wohl auch am Liebsten, wenn sie genau dort bleiben würden. Trotzdem ist Janich keine Verschwörungstheoretiker, der wilde Fantasien verbreitet ohne sie beweisen zu können. Der Leser kann der Argumentation des Autors immer folgen auch wenn einige der angeprangerten Missstände inzwischen so in Fleisch und Blut übergegangen sind, dass man von alleine nie auf die Idee kommen würde, sie in Frage zu stellen. Der dritte und letzte Teil des Buches widmet sich denjenigen, die die Un- und Halbwahrheiten verbreiten und von ihnen profitieren. Diese sogenannte Machtelite besteht aus einigen großen Unternehmen, aber auch der Staat spielt eine große Rolle. Parteiübergreifend kriegen hier die deutschen Politgrößen von Helmut Schmidt über Gerhard Schröder bis hin zu Angela Merkel und zu Guttenberg ihr Fett weg. Besonders spannend sind die Fakten, die Janich zum 11. September und dem Klimawandel aufdeckt. Anschließend werden nocheinmal alle Fakten zusammengefasst und zueinander in Zusammenhang gesetzt. Fazit: Ohne Frage, Oliver Janichs neues Buch ist provokant und einige seiner Thesen erscheinen auf den ersten Blick absurd. Doch die Beweisführung des Autors lässt nur wenig Platz für Zweifel. Mithilfe von Logik und analytischem Verstand enttarnt Oliver Janich unzählige Lügen, die unseren Alltag bestimmen. Und natürlich verfolgt er die Spur bis zu ihrem Ursprung zurück und identifiziert diejenigen, die von den Lügen profitieren.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief PortfolioJournal
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel