COMEX: Wie erwartet erfolgen deutliche Eindeckungen

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 28.10.2012
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Die aktuellsten COT-Daten vom 23.10.2012 (Goldpreis 1.713 – 1.704 USD) haben das gezeigt, was ich erwartet habe. Die COMMERCIALS haben weiter deutlich Short-Positionen eingedeckt. Am Folgetag konnte Gold ganz kurz unter 1.700 USD gedrückt werden, so dass weitere Eindeckungen bereits erfolgt sein sollten.


Die Netto-Short-Position fiel von -247.383 auf -232.665 Kontrakte ab. Vom Top bei -269.270 wurden bereits 36.605 Kontrakte bzw. 3,66 Millionen Papierunzen eingedeckt.


 

Beim Silberpreis sahen wir auch Eindeckungen, allerdings noch nicht in dem Umfang, wie beim Gold. Die Netto-Short-Position lag am 23.10.2012 noch bei -55.499 Kontrakten (277,5 Millionen Unzen) und damit nur 2.341 Kontrakte unter dem Top-Wert. Es scheint als würde das bisherige Korrekturtief bei 31,50 USD noch nicht Anreiz genug zu sein, um die Short-Bestände einzudecken. 

Die 31,50 USD ist technisch eine interessante Unterstützung. Es ist aber davon auszugehen, dass die „Drücker“ versuchen werden, diese Marke kurzfristig nach unten auszulösen und so einen Rutsch auf 31,00 USD bis 30,25 USD herbeizuführen:


 

Fazit: 

Beim Gold dürfte das Gröbste durch sein und die Commercials sollten bereits weitere Eindeckungen vorgenommen haben. Silber hält sich relativ gut, was den großen Shorties gar nicht schmeckt. Leider zeigte aber die Vergangenheit, dass sie es immer wieder schaffen, den Silberpreis derart nach unten zu manipulieren, dass sie eindecken können.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag