Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von BörseGo AG am 04.06.2012

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 04.06.2012:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Beiersdorf – Noch mit Chancen wenn...

Beiersdorf – Kürzel BEI (DE) – Aktuell: 49,80 Euro

 

Charttechnische Situation: Beiersdorf präsentierten sich in den vergangenen Monaten als eine der stärksten Aktien aus dem DAX. Es gelang ausgehend von ca. 40 Euro eine umfassende Aufwärtsbewegung, zunächst innerhalb eines Trendkanals. Daraus brachen Beiersdorf dann Ende April noch nach oben aus um den Anstieg zu verschärfen. Es ging bis 55,66 Euro nach oben bevor das erhöhte Niveau zum Abverkauf genutzt wurde. Beiersdorf fällt seitdem innerhalb einer bullischen Flaggenformation zurück, welche bis auf die bei 49,58 Euro liegende wichtige Unterstützung geführt hat. Geht es darüber nochmals klar nach oben aus der Flagge heraus, dann ist eine Anschlussrally bis zum Hoch bei 55,66 Euro nochmals möglich.

Trading: Ein Einstieg bietet sich nur bei einem Ausbruch nach oben an, so dass eine Stopp-Buy-Order bei 51,55 Euro platziert werden kann. Der Stopp-Loss kann bei 49,20 Euro gesetzt werden. Mehr als 1 % des verfügbaren Kapitals sollte bei dem allgemein schwachen Marktumfeld nicht riskiert werden. 

Harley Davidson – Zweite Korrekturwelle startet

Harley Davidson – Kürzel HOG (US) – Aktuell: 46,27 $

Charttechnische Situation: Bei Harley Davidson gelang in den vergangenen Monaten ebenfalls ein starker Anstieg. Die Notierungen liefen bis auf 54,32 $ nach oben um diese Rallye im Mai bereits scharf zu korrigieren. Nach einem Zwischentief bei 45 $ gelang dann der Anstieg zurück an den unterschrittenen EMA 50 (blau) sowie das dort ebenfalls liegende 38er Retracement der Korrektur. Die Notierungen hielten sich dort in der Vorwoche zunächst, rutschten dann aber bei zunehmendem Volumen zum Ende der Woche wieder ab. Eine zweite Korrekturbewegung sollte nun angelaufen sein, welche die Notierungen bis in den Bereich der 40,00 $ zurückführen kann. Der Bereich 45 $ kann auf der Unterseite zunächst noch aufhalten, sollte die Korrektur aber nicht mehr abbrechen.

Trading: Ein Einstieg bietet auf der Shortseite direkt an. Der StoppLoss lässt sich dann bei 48,65 $ setzen. Es sollten nicht mehr als 1,0 % des verfügbaren Kapitals in diesem Trade riskiert werden. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel