Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 22.11.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 22.11.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 22.11.2009

DAX: Dem DAX blieb ein neues Jahreshoch verwehrt und mit den am Mittwoch einsetzenden Abgaben liegt nun ein tieferes Hoch vor. Doch noch besteht die Chance auf die Ausbildung einer größeren Konsolidierungsformation eines absteigenden Dreiecks, was mit einem Test des Tiefs bei 5.313 Punkten einhergehen würde.

Gelingt dem DAX bereits zwischen 5.500 und 5.400 Punkten eine Wende nach oben, kann sich ein symmetrisches Dreieck bilden. Ein Durchbruch unter 5.313 Punkte wäre hingegen klar bärisch. In diesem Fall muss mit weiteren Abgaben auf 5.206 bzw. 5.159 Punkte gerechnet werden.


NASDAQ 100


Auch beim NASDAQ 100 dürfte es in der kommenden Woche zu weiteren Abgaben kommen. Denn der Index bildete auf Stundenbasis ein Island Reversal, welches gewöhnlich eine Trendwende einleitet. Potenzielle Unterstützungen finden sich zunächst im Bereich 1.755 / 1.752 Punkte, wo neben dem Zwischenhoch vom 23.09. 2009 auch das 38,2-%-Fibonacci-Retracement verläuft. Fällt der Index unter 1.743 Punkte zurück, droht ein Gapclose mit Abgaben auf 1.733 Punkte.


Bund-Future

Der Bund-Future konnte Anfang Oktober 2009 den Widerstand bei 122,75 € nicht nachhaltig knacken und fi el auf 120,51 € zurück. Anschließend lief er in ein Dreieck hinein. Am Dienstag erfolgte der Ausbruch über dessen obere Begrenzung, sodass sich die Aufwärtsbewegung nun in Richtung 123,04 / 123,68 € fortsetzen kann. Zugleich dient die obere Dreieckbegrenzung bei aktuell 121,98 € als Unterstützung. Mit dem seit Juli 2008 bestehenden Aufwärtstrend findet sich eine weitere Unterstützung bei 121,25 €. Erst wenn diese nach durchbrochen wird, würde sich das technische Bild eintrüben.


Blei

Nachdem Blei im August den langfristigen Abwärtstrend überwunden hat, traf die Kursnotierung bei 2.447,25 $ auf Widerstand und ging in eine Konsolidierung über. Aktuell läuft sie in ein symmetrisches Dreieck hinein. Wird dieses durch einen Anstieg über 2.386 $ bullisch aufgelöst, kann sich die vorangegangene Aufwärtsbewegung bis 2.848 $ fortsetzen. Sollte das Dreieck durch einen Ausbruch unter 2.285 $ jedoch bärisch aufgelöst werden, ist mit einer Ausweitung der Konsolidierung und einem Rücksetzer auf 1.900 $ zu rechnen.


Zumtobel

Die Aktie des österreichischen Beleuchtungsspezialisten überwand Mitte August 2009 den langfristigen Abwärtstrend und stieß daraufhin bis 14,27 € vor. Dort kam es zu einer Konsolidierung und der Ausbildung eines Keils. Dieser wurde Ende letzter Woche bullisch aufgelöst, das ableitbare Kursziel liegt bei 15,85 € und damit knapp über dem Widerstandsbereich bei 15,14 / 15,60 €. Als Unterstützung dient die obere Keilbegrenzung bei 12,36 €, Stopps knapp darunter platzieren.


Berkshire Hathaway B

Anfang Februar 2009 markierte die Aktie ein Tief bei 2.241,00 $. Seitdem konnte sie sich deutlich erholen und einen mittelfristigen Aufwärtstrend etablieren, welcher aktuell bei 3.386,27 $ verläuft und als Unterstützung dient. Vor zwei Wochen löste Berkshire Hathaway ein symmetrisches Dreieck bullisch auf, sodass sich die Aufwärtsbewegung nun in Richtung des ableitbaren Kursziels von 3.765,00 $ fortsetzen kann. Zuvor muss die Aktie nur noch das letzte Zwischenhoch bei 3.569,00 $ überwinden.  


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel