Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion am 12.06.2011

Auszug "Der ChartTrader" vom 12.06.2011

Auszug "Der ChartTrader" vom 12.06.2011

DAX Der DAX hat das Etappenziel bei 6.995 Punkten am Mittwoch erreicht. Nachdem der Index Ende der Woche knapp unter dem beschleunigten Abwärtstrend scheiterte, sollte kurzfristig ein weiterer Rücksetzer zur 200-Tage-Linie bei aktuell 6.911 Punkten eingeplant werden. Im Bereich dieser Unterstützung ist dann auch beim DAX mit einer Gegenbewegung auf 7.320 Punkte zu rechnen, es sei denn dem Index gelingt bereits vorher der Anstieg über den beschleunigten Abwärtstrend bei aktuell 7.184 Punkten.

 

S&P 500

Der S&P 500 hat seinen beschleunigten Aufwärtstrend letzte Woche durchbrochen. Ein fallender MACD sowie ein RSI, der unter 50 gefallen ist, bestätigten den kurzfristigen Abwärtstrend. In den kommenden Tagen ist daher von einem Test der 200-TageLinie bei 1.263 Punkten bzw. dem Zwischentief vom 16. März 2011 bei 1.249 Punkten auszugehen. Wird Letzteres unterschritten, drohen dem S&P 500 weitere Abgaben zu der massiven Unterstützung bei 1.227 Punkten. 

NASDAQ 100

Die Abwärtsbewegung des NASDAQ 100 setzte sich diese Woche fort. Zwar ist das Closing auf Tagestief am Freitag bearish zu werten, doch die nahe Unterstützung in Form der 200-Tage-Linie bei 2.216 Punkten sowie die kurzfristig deutlich überverkaufte Verfassung machen eine Gegenbewegung in der kommenden Woche sehr wahrscheinlich. Deren erstes Ziel bildet der Kreuzwiderstand bei 2.257 Punkten. Gelingt der Rebreak über 2.257 Punkte, besteht Potenzial bis 2.300 Punkte. 

Kaffee

Die Preissteigerungen bei Kaffee bekommen Verbraucher beim Einkauf derzeit deutlich zu spüren. Doch der Aufwärtstrend des Kaffeepreises könnte schon bald enden. Zum einen bestätigte der MACD das letzte Hoch der Kursnotierung nicht mehr und bildete eine bearishe Divergenz. Zum anderen wurde der mittelfristige Aufwärtstrend durchbrochen. Mit dem Rückfall unter die Unterstützung bei 254/253 US-Cent würde eine SKS-Formation vollendet, die ein Abwärtspotenzial bis 210 US-Cent bereithält. 

ADVA Optical

Der Blick auf den Tageschart zeigt, dass die Aktie Mitte der Woche an der unteren Begrenzung des Abwärtstrendkanals auf Unterstützung traf. Zudem verstärkte das Tief von Ende August 2010 die Bedeutung des Bereichs um 4,20 Euro als Unterstützung. Kurzfristig ist daher ein Pullback in den Bereich 4,85 Euro zu erwarten. Dort können mit Stop-Loss knapp über der Nackenlinie um 5,13 Euro neue Short-Positionen eröffnet werden. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel