Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 10.01.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 10.01.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 10.01.2010

DAX: Trotz der Rücksetzer am Donnerstag und Freitag geriet das Tief von Ende Dezember 2009 bei 5.949 Punkten bisher nicht ernsthaft in Gefahr. Vielmehr wurden die Kursrückgänge für Käufe genutzt, und so schloss der DAX die ganze Woche über 6.000 Punkten. Ein Anstieg über 6.058 Punkte ebnet dem Index den Weg in Richtung 6.108 und 6.163 / 6.168 Punkte. Unterstützungen verlaufen mit den letzten Wochentiefs bei 5.961 und 5.949 sowie mit dem kurzfristigen Aufwärtstrend bei aktuell 5.845 Punkten.

Nikkei 225

Noch vor dem Jahreswechsel konnte der Nikkei den kurzfristigen Abwärtstrend überwinden und trifft aktuell an dem bei 10.798 Punkten verlaufenden 50-%-Retracement der letzten großen Abwärtsbewegung auf Widerstand. Gelingt auch der Anstieg über diese Barriere, bildet der Abwärtstrend bei 11.385 Punkten die nächste große Herausforderung. Scheitert der Nikkei bei 10.798 Punkten, sind zunächst eine Seitwärtsbewegung und ein Rücksetzer auf 10.600 Punkte zu erwarten.  Nickel Bei 21.068 US-Dollar traf Nickel Mitte August 2009 auf Widerstand und korrigierte daraufhin die vorangegangene Aufwärtsbewegung. Der dabei gebildete Keil wurde Ende Dezember 2009 bullisch aufgelöst, sodass sich die Aufwärtsbewegung des Industriemetalls nun in Richtung 22.800 USDollar fortsetzen sollte. Aktuell vollzieht Nickel ein Pullback zur oberen Keilbegrenzung, welche bei 18.006 US-Dollar als Unterstützung dient. Sollte es zu einem Rebreak kommen, muss mit einen Rücksetzer auf 17.000 US-Dollar gerechnet werden.  


Orangensaft

Der Preis für Orangensaft überwand Mitte Oktober 2009 den übergeordneten Abwärtstrend und legte daraufhin kontinuierlich zu. In dieser Woche kam es zu einer Beschleunigung der Aufwärtsbewegung, nachdem wegen des Wintereinbruchs in Florida eine schlechte Ernte befürchtet wird. Der Preis überwand dabei ohne Probleme die Widerstände bei 138, 142 und 147 US-Cent. Diese bilden nun potenzielle Unterstützungen für einen Rücksetzer, der aufgrund der inzwischen überkauften Lage wahrscheinlich ist und spätestens im Bereich 158 US-Cent einsetzen sollte.  


Pfeiffer Vacuum

Im Dezember 2009 durchbrach die Aktie den seit April 2007 bestehenden Abwärtstrend nach oben. Begleitet wurde dieser Anstieg von einem Kaufsignal im MACD auf Wochenbasis. Nachdem der Aktie auch der Ausbruch über das Vorgängerhoch bei 57,98 Euro gelang, kann sich die Aufwärtsbewegung in den nächsten Monaten bis zu dem aus dem Trendbruch ableitbaren Kursziel von 70,00 Euro fortsetzen. Unterstützungen fi nden sich bei 57,25 Euro sowie mit dem Abwärtstrend als Ziel für einen möglichen Pullback bei derzeit 55,68 Euro.  


Wacker Neuson

Ende März 2009 durchbrach die Aktie den langfristigen Abwärtstrend und kurz darauf die 200-Tage-Linie nach oben. Mitte September 2009 stieß die Aktie bei 9,51 Euro auf Widerstand und konsolidiert seitdem. Dabei erwies sich der mittelfristige Aufwärtstrend bei aktuell 8,22 Euro als wichtige Unterstützung. Sobald die Aktie die Konsolidierung durch einen Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend bei 9,18 Euro sowie den Widerstand bei 9,51 Euro beendet, kann sich die Aufwärtsbewegung in Richtung 11,00 / 11,55 Euro fortsetzen. Stopps um 7,70 Euro platzieren.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel