Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Performaxx-Anlegermedien GmbH am 08.06.2009

ZhongDe Waste Technology: Branchenvorreiter aus China zum Spot(t)preis

ZhongDe Waste Technology: Branchenvorreiter aus China zum Spot(t)preis

Zuletzt Anfang November 2008 zeigten wir Ihnen die interessanten Chancen, die mit einem Investment in ZhongDe Waste Technology verbunden sind. Der Besprechungskurs damals: 10,21 Euro. Heute stehen die Aktien 40 % höher bei knapp 15 Euro, zwischenzeitlich wurden sogar 16,50 Euro und damit unser seinerzeitig ausgegebenes Kursziel erreicht.

Ein niedriges einstelliges Kurs-Gewinn-Verhältnis bei gleichzeitig hohen Wachstumsraten ist eine seltene Kombination, die sich Investoren auch jetzt noch genauer anschauen sollten.

Höchste Standards

ZhongDe ist im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert, im Segment mit dem höchsten Transparenzlevel – genauso wie diejenigen Unternehmen, die einem Index wie dem SDax, MDax etc. angehören wollen. Der chinesische Vorreiter für Müllverbrennungsanlagen war die erste ausländische Gesellschaft, die hier zu Lande den Prime Standard ansteuerte. Zu den damit verbundenen Pflichten gehören u.a. regelmäßige Quartalsberichte, Unternehmenspräsentationen und ein vorbildlicher Internetauftritt. Wer sich informieren will, kann dies sehr einfach bewerkstelligen, unabhängig vom Umstand, dass ZhongDe im fernen China beheimatet ist und das Management nicht Deutsch spricht. Die Investor Relations liegt in den Händen einer renommierten deutschen IR-Agentur. Eine Börsennotierung ist heutzutage eine Imagefrage – auch für ein chinesisches Unternehmen.

Sauberes Beseitigen

ZhongDe entwickelt, produziert und installiert Verbrennungsanlagen für die Beseitigung von klinischen Abfällen, Hausmüll und industriellen Abfällen. Die Gesellschaft ist eigenen Angaben zufolge führend bei Müllverbrennungsanlagen in China. Dabei zeichnet ZhongDe nur für den Bau der eigentlichen Verbrennungsanlage, nicht aber für die Errichtung der dazugehörigen Gebäude verantwortlich. In erster Linie werden die Verbrennungsöfen für medizinische Abfallbeseitigungsanlagen in Krankenhäusern oder der Gesundheitsindustrie für kleine und mittelgroße chinesische Kommunen entworfen. Seit 1996 hat das Unternehmen in 13 chinesischen Provinzen mehr als 190 Verbrennungsöfen installiert, davon die Mehrzahl in den Jahren ab 2004. Die operative Tätigkeit untergliedert sich in medizinische Abfallverbrennungsanlagen und kommunale Abfallverbrennungsanlagen für Industrie- und Sondermüll.

Riesiges Potenzial...

Erst 3 % des Hausmülls werden in China verbrannt. Drei Viertel der Erlöse generierte ZhongDe zuletzt mit Verbrennungsanlagen für Hausmüll. Der heimische Markt hat aufgrund der chinesischen Umweltpolitik bereits eine starke Nachfragesteigerung erfahren, die sich gut in den vor Kurzem vorgelegten Abschlusszahlen für 2008 ablesen lässt.

...und enormes Wachstum

Wie antizipiert kletterte der Umsatz im abgelaufenen Jahr fast um die Hälfte auf 46,0 Mio. Euro. Das Nettoergebnis lag bei 22,4 Mio. Euro, was einem Plus von 18 % gegenüber 2007 entsprach. Das EBIT steigerte sich derweil um rund 10 % auf 20,7 Mio. Euro. Aufgrund der guten Zahlen soll es demnächst auch eine Dividende von 0,15 Euro pro Aktie geben – die Hauptversammlung findet Ende Juni in Hamburg statt. Die Auftragsbestände beliefen sich zum Jahresende auf 28,4 Mio. Euro und übertrafen damit den Vorjahreswert von 20,5 Mio. Euro um 39 %. Das neue Produktsegment EPC-Großanlagen trug 8,9 Mio. Euro. bzw. 19,3 % zum Gesamtumsatz bei. Die Umsätze dieses Segments sind ausschließlich auf das „Waste-to-Energy“-Projekt in Datong zurückzuführen, das erste EPC-Projekt für das Unternehmen. Dabei wird im Rahmen der Müllverbrennung als Nebenprodukt wiederum nutzbare Energie erzeugt. Ein weiteres EPC-Großprojekt über 30 Mio. Euro ist schon unterschrieben.

Bewertung

Ende 2008 hatte ZhongDe rund 90 Mio. Euro in den Kassen. Dem steht eine Marktkapitalisierung von nur 190 Mio. Euro gegenüber, d.h. das eigentliche Geschäft kostet gerade das 5-fache Jahres-EBIT. Bei Wachstumsraten von derzeit noch bis zu 50 % p.a. weist ZhongDe nur ein 2009er Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 7,5 aus (bereinigt ca. 4,5). Das ergibt unter konservativen Annahmen (KGV 7 bis 8 und Wachstum 2009e ca. 30 bis 35 %) ein attraktives Price-Earnings-Growth-Ratio (PEG-Ratio) von etwa 0,2. Das heißt, dass das jährliche Wachstum derzeit fünfmal so hoch ist wie das KGV. Auf solch gute Werte kommen nur ganz wenige Unternehmen.

Fazit

Unsere Kaufempfehlung im November ging vollständig auf, das Kurspotenzial von 70 % wurde zwischenzeitlich abgerufen. Auch bei gegenwärtig knapp 15 Euro sind die Papiere weiterhin attraktiv, so dass wir ZhongDe mit einem angepassten Kursziel von 20 Euro (Annahmen: KGV 2009e von 10 und Zeithorizont bis Ende des Jahres 2009) abermals zum Kauf empfehlen. 2010 sollten dann 25 bis 27,50 Euro möglich sein. ZhongDe eignet sich somit auch als interessante Depotbeimischung unter längerfristigen Gesichtspunkten.

Für den Inhalt dieses Artikels ist die Redaktion des Performaxx-Anlegerbriefs verantwortlich. Der Performaxx-Anlegerbrief zählt mit einer Musterdepotperformance von über 657 % seit 1.1.2001 zu Deutschlands erfolgreichsten Börsenbriefen.

Themen des aktuellen Performaxx-Anlegerbriefs:

- SAF-Holland: Sanierungsspekulation für starke Nerven
- Serie: IT zu verschenken! Teil 3: Atoss Software AG
- Empfehlungsliste: News zu Amadeus FiRe und Homag
- Langfristdepot: News zu Sixt, Gesco, Integralis, Klöckner & Co.
- Kurzfristdepot: News zu Repower, Pfleiderer- und Pro7-Puts
- Impreglon: Absturz beendet!?
- Japan Tobacco: Kurz vor dem Ausbruch
- Richards Bay Coal: Bodenbildung vor Abschluss!

Ein kostenloses 2-Wochen-Probeabo und weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.performaxx-anlegerbrief.de/neuanmeldung.php

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel