Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Frankfurter Tagesdienst" am 30.06.2010

Wie Phönix aus der Asche kommt derzeit der Automobilsektor daher

Wie Phönix aus der Asche kommt derzeit der Automobilsektor daher

Auch die Phrase „Totgesagte leben länger“ bietet sich an, wenn man sich die Geschäftsentwicklung der Konzerne in den vergangenen Monaten näher ansieht.

Die Produktionskapazitäten der Hersteller sind bis zum Anschlag ausgereizt, die Angestellten müssen Sonderschichten schieben und die Absatzzahlen reichen inzwischen wieder an das Niveau vor der Kri- se heran. Kaum zu glauben, dass bis vor kurzem bei fast allen Konzernen noch Kurzarbeit angesagt war und die Verkaufszahlen selbst den größten Optimisten die Argumentationsgrundlage raubten. Für die deutschen Hersteller kommen die Impulse hauptsächlich aus den USA sowie aus China. Der schwache Euro kurbelt den Absatz kräftig an und lässt die Margen der Unternehmen in die Höhe schnellen. Daimler hat bereits angekündigt, dass der Gewinn der PKW-Sparte am oberen Ende der bisherigen Prognose liegen wird. Auch den Wettbewerbern spielt die aktuelle Entwicklung in die Hände. Für uns ist weiterhin Volkswagen der interessanteste Wert aus dem Automobilsektor. Das Unternehmen verfügt über die stärkste Präsenz auf dem chinesischen Markt und hat mit einem breiten Marken-Portfolio und einer überzeugenden Strategie die besten Voraussetzungen, sich mittelfristig als weltweite Nummer 1 der Automobilkonzerne zu etablieren. In jedem Fall sollten Anleger die Branche derzeit im Auge haben. Wir haben uns mit Volkswagen und jüngst mit MAN bereits für eine Fortsetzung des Aufschwungs positioniert und werden gegebenenfalls weite- re Werte aufnehmen.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel