Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 21.09.2010

Spekulativ mal einen Blick auf Tria IT werfen - Update R. Stahl, Update K+S KO-Call

Spekulativ mal einen Blick auf Tria IT werfen - Update R. Stahl, Update K+S KO-Call

Am gestrigen Tag ging es an den internationalen Börsen weiter aufwärts. Viele Marktteilnehmer dürften sich an den oberen Begrenzungen der mehrmals getesteten Widerstandszonen wohl short positioniert haben. Darauf deutet auch das derzeitige Verhältnis der Puts zu den Calls (Put/Call-Ratio in den DAX-Optionen) hin.

Bei diesen Marktteilnehmern dürften jetzt die Schmerzen beginnen, wenn der Markt weiter steigt und die ehemalige Widerstandszone im DAX zur Unterstützungszone „umfunktioniert“ wird. Am gestrigen Tag wurde das Stopp-Buy-Limit in R. Stahl erreicht und daher wird die Position folglich als neuer Long geführt. Prächtig entwickelt sich bislang der Call in K+S und erreichte schon beinahe unser Kursziel. Die Gründe für den Anstieg dürften erneut Gerüchte über mögliche weitere Übernahmen im Düngemittelbereich sein. Ferner wird Potash über eine erhöhtes Gegengebot spekuliert. Ich würde im KO-Call auf K+S weiterhin dabei bleiben und den Stoppkurs auf 0,64 Euro anheben. Wenn der Trade aufgeht haben wir einen lupenreinen Verdoppler gehabt…. Herzlichen Glückwunsch von meiner Seite an alle, die sich getraut haben und dabei sind, denn wie sie ja wissen, lohnt es sich eine langjährig erfolgreich erprobte Strategie nachzubilden… Am heutigen Tag würde ich mal einen spekulativen Blick auf die Aktie von Tria IT-Solutions (Deutschland, WKN: A0XYL5 / ISIN: DE000A0XYL53, Ticker TSXK, Börsenplatz: Xetra) werfen. Die Aktie ist wirklich ein wahres Spekualtionsmonster. Anfang diesen Monats stand die Aktie gerade mal bei 0,40 Euro. Mittlerweile hat sie sich vervielfacht. Dennoch konnte sie am gestrigen Tag neues Momentum generieren und das bei gestiegenen Umsätzen. Ich würde daher zu Kursen über 2,58 bis zu Kursen von 2,62 Euro long gehen mit einem Stoppkurs bei 1,71 Euro. Das Kursziel sehe ich bei 3,25 Euro. Der Trade hat zwar augenscheinlich kein attraktives C/R-Verhältnis, da ich den Stopp aufgrund der Volatilität anfänglich etwas größer halten möchte. Später kann dieser kontinuierlich angepasst werden. Aufgrund des spekulativeren Charakters würde ich die Positionsgröße auf 1500 Euro beschränken. Kauf SBL (S 2,58 L 2,62) Stopp 1,71 Kursziel 3,25 (Posigröße 1500) Aktuell gestalten sich die Positionen und Limite wie nachfolgend aufgeführt: Position(en): Long: Krones (Kauf 40,98, Stopp 39,20, KZ 46,50) KO-Call-Zerti auf K+S (WKN XM2WBR, Posigröße 2k, Kauf 0,38, Stopp 0,64, KZ 0,81) GCI Management (Kauf 1,04, Stopp 0,87, KZ 1,26) Rücker (Kauf 10,30, Stopp 9,44, KZ 11,75) Stratec Biomedical (Kauf 30,37, Stopp 27,10, KZ 39,70) R. Stahl Kauf (Kauf 24,82, Stopp 22,60, KZ 28,80) Short: - Offene(s) Limit(e): Long: Dyckerhoff Vz. (Kauf (L 29,90), Stopp 28,50, KZ 37,00) Short: -

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel