Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 03.05.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 03.05.2010:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

SMA Solar – Korrektur vor Beendigung

Charttechnische Situation: Für SMA Solar ging es im vergangenen Jahr nach dem bis März gelaufenen Abverkauf direkt auf ein neues Allzeithoch. Nach einem Hoch bei 106,70 Euir0o kam es dann aber auch hier zu einer Korrektur, welche die Notierungen bis auf 72,50 Euro gedrückt hat. SMA stabilisierte sich dann wieder und löste mit dem Überwinden von 88,50 Euro ein neues Kaufsignal aus.

Nachdem es über dieser Marke zunächst seitwärts weiter ging hebelt der nun erreichte mittelfristige Aufwärtstrend zusätzlich nach oben. Eine baldige Rallyfortsetzung von diesem Niveau aus ist wahrscheinlich. Potenzial ist in diesem Fall bis in den Bereich 106,70 Euro gegeben. Trading: Ein Long-Einstieg bietet sich bei SMA Solar direkt an. Der Stopp-Loss kann nun bereits unterhalb der bei 88,50 Euro liegenden Kreuzunterstützung gesetzt werden. Diese sollte nun nicht mehr unterschritten werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. ADVA AG – Momentumplayer mit neuem Kaufsignal Charttechnische Situation: Für ADVA kam es mit dem Überwinden von 3,15 Euro in den vergangenen Monaten zur Auslösung eines umfassenden Kaufsignals. Dabei konnten sich die Notierungen bis auf 4,55 Euro in einem Schritt absetzen. Der Kursverlauf rutschte anschließend in den vergangenen Wochen moderat in Forme einer bullischen Flaggenformation ab. Nach einem Test der exp.GDL 50 (blau) geht es dynamisch aus der Flagge heraus, was eine neues Kaufsignal bedeutet. Bis in den Bereich 5,16 Euro sollten sich die Notierungen jetzt weiter nach oben bewegen. Trading: Ein Long-Einstieg bietet sich bei Allianz nur an, wenn das Hoch der Vortage überwunden werden kann. Eine Stopp-Market-Order lässt sich entsprechend bei 4,30 Euro setzen. Der Stopp-Loss kann dann bei 3,89 Euro platziert werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel