SILBER: Short-Position nochmals reduziert

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 07.09.2014
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Die Netto-Short-Position der COMMERCIALS fiel im Vergleich zur Vorwoche von -37.319 auf -32.295 Kontrakte. Zum Stichtag notierte Silber rund 0,15 USD über dem gesehenen Verlaufstief. Es könnte also nochmals zu einem weiteren Abbau dieser Short-Position gekommen sein.


Netto-Short-Position der Commercials vom 22.12.2008 – 02.09.2014: 



 

Mit einer Netto-Short-Position von rund -32.000 Kontrakten befinden wir uns knapp unterhalb unserer hauseigenen Zielregion für Silber. Betrachten wir uns die Bewegung von Ende Juni bis aktuell, so haben die COMMERCIALS ihre Netto-Short-Position auf Silber nahezu halbiert, was ein gutes Zeichen ist.

Auch wenn es noch kein sehr klares Signal gibt (welches bei -20.000 wäre), so sehen wir die jüngsten Daten als Zeichen dafür, dass Silber im Bereich von 19 USD eine Bodenbildung vollziehen sollte. Einen weiteren großen Rutsch nach unten, wie es viele Charttechniker derzeit vermuten, sehen wir aufgrund dieser Konstellation im Terminmarkt nicht.

Fazit:

Die COMMERCIALS, auf die wir unsere Arbeit stützen, haben die schwächeren Gold- und Silberpreise dazu genutzt, Short-Positionen abzubauen. Dies war in den vergangenen Jahren immer ein gutes Signal für eine anstehende Bodenbildung oder eine Trendwende nach oben.

Positiv ist, dass die Spekulanten beim Gold die Long-Positionen nahezu unverändert gelassen haben und nur Short-Positionen neu aufgebaut haben. Dies deutet eher auf einen erhöhten Absicherungsbedarf hin, als auf neue, aggressive Short-Attacken.

Insgesamt bleiben wir bei unserer Einschätzung der vergangenen Woche. Die größte Abwärtsbewegung bei den Edelmetallen haben wir mit den Attacken am Dienstag und Mittwoch gesehen. 

 

 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag