Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von SWISSINVEST am 12.05.2016

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 12.05.2016:

Börsenbrief BÖRSENSIGNALE
BÖRSENSIGNALE

SWISSINVEST - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Juni 1987

„Sell in May and go away“ - Frau "Winter" schlägt Herrn "Sommer"

Die Regel „Sell in May and go away“ bezog sich ja ursprünglich auf Warentermingeschäfte und nicht auf Aktien. Für Aktien gilt aber, dass es oft ratsam war, gleich am letzten Freitag im April zu verkaufen.

Wenn Sie die letzten sechs Jahre einmal genauer ansehen, so kam es in jedem Sommer zu Verlusten, die dann im Herbst wieder teilweise ausgeglichen wurden. Es muss wohl mit dem Phänomen der beginnenden Urlaubszeit im Frühjahr und einer darauf folgenden Neuorientierung der institutionellen Großanleger im Herbst zusammenhängen. Wie unterschiedlich die Chancen im Sommer und im Winter sind, kann deutlich gemacht werden, wenn wir die Performance von zwei Anlegern – nennen wir sie Herrn Sommer und Frau Winter – seit 1960 bis Ende 2015 miteinander vergleichen.

Frau Winter startete jedes Jahr mit einem DAX-Kauf zum Schlusskurs am letzten Freitag im September. Sie stieg aus zum Schlusskurs am darauf folgenden letzten Freitag im April. Herr Sommer machte es umgekehrt. Er kaufte am letzten Freitag im April und verkaufte am letzten Freitag im September. Beide Kontrahenten starteten mit einem Kapital von 100.000 Euro. Was wurde daraus bis zum Jahresende 2015?

Das Ergebnis für Frau Winter scheint zunächst nicht überraschend. Aus ihren 100.000 Euro wurden über fünf Millionen Euro, ganz genau 5.491.270 Euro.
Das Vermögen von Herrn Sommer wäre hingegen kräftig geschrumpft! Von seinen 100.000 Euro wären nur noch 46.830 Euro übrig! Angesichts dieses deutlichen Unterschieds kann man nicht mehr davon sprechen, dass die Differenzen nur Zufall sind, zumal ähnliche Ergebnisse herauskommen, wenn die beiden den SMI oder Eurostoxx50 gehandelt hätten. Die Sommermonate von Mai bis September sind also eine recht kritische Periode, in der besondere Vorsicht angebracht ist. Deshalb wird ja der Saison-Faktor auch regelmäßig in unser Gesamtsystem mit eingebracht, zumindest als Teil der „übrigen Indikatoren“. Und er spielt noch eine wichtigere Rolle in dem neuen Sicherheitssystem, das gleich nachher im Einzelnen dargestellt wird.

Auszug aus den Börsensignalen Nr. 10/2016
 

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief BÖRSENSIGNALE
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel