Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Weimer Media Group GmbH am 05.02.2012

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 05.02.2012:

Börsenbrief BÖRSE am Sonntag
BÖRSE am Sonntag

Weimer Media Group GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2000

SDAX: Erneut kräftiges Plus

Der SDAX zeigte wie in den beiden Wochen zuvor auch jüngst kräftige Zuwächse. Insgesamt stieg er damit bereits die siebte Woche in Folge und hat nun die Hälfte der kräftigen Korrektur vom vergangenen Sommer aufgeholt.

 

Der SDAX kratzte jüngst am 50%-Retracement (4.874 Punkte) der Korrektur von Juli bis August 2011. Zudem setzte er sich von der in der Vorwoche überschrittenen Hürde bei 4.697 Punkten deutlicher nach oben ab, was als Bestätigung des Ausbruchs gewertet werden könnte. Sollten nun auch der kleinere Widerstand bei 4.917 Zählern (Zwischenhoch von Mai 2008) geknackt und zudem das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 5.054 Punkten überwunden werden, könnten auf mittelfristige Sicht die Hürden bei 5.374 und 5.487 sowie das Zwischenhoch von Juli vergangenen Jahres von mehr als 5.600 Zählern angesteuert werden. Ein Abprall nach unten von der Zone aus 50%-Retracement und 61,8%-FibonacciRetracement mit einem Rutsch zurück unter 4.695 Punkte würde das bullishe Szenario indes zunichtemachen.

Bei den Einzelwerten in der vergangenen Woche ganz vorne mit dabei war die Aktie der Baumarktkette Praktiker. Hier sind wohl weiter Spekulanten am Werk, die auf eine erfolgreiche Sanierung wetten. Handfestes gab es indes vom Internet-Händler für Heimtierprodukte, zooplus. Dieser brachte offenbar mit seinen vorläufigen Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2011 und den optimistischen Aussagen zur künftigen Entwicklung die Investoren zum Schnurren, auch wenn der Konkurrenzdruck kontinuierlich zunimmt. Ebenfalls für Kauflaune sorgten die Rekordzahlen und der Ausblick des Anlagenund Maschinenbauers Dürr. Ohne neue Nachrichten verbuchten jüngst außerdem Sixt, Grammer, Highlight Communications und die Norma Group deutlichere Kurszuwächse. In der nächsten Woche könnte von den Indexmitgliedern der Kunststoffspezialist Balda im Fokus stehen. Er hält auf Antrag eines Finanzinvestors, der den Aufsichtsrat abwählen lassen will, am Mittwoch eine außerordentliche Hauptversammlung ab. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief BÖRSE am Sonntag
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel