Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 10.02.2014

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 10.02.2014:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

Schwacher Arbeitsmarkt in den USA

Die am Freitag in den USA vorgelegten Arbeitsmarktdaten für Januar waren erneut schwach. Es wurden lediglich 118.000 neue Stellen geschaffen, was weit von den anvisierten 200.000 neuen Stellen pro Monat entfernt liegt. Die Märkte reagierten dann aber wieder mit dem Verhalten „schlechte Nachrichten sind gut für die Börse“, da bei einem schwachen Arbeitsmarkt das Tapering verlangsamt werden könnte. Die neue FED-Chefin Yellen legt nach eigenen Aussagen großen Wert auf die Arbeitsmarktdaten und so kamen die Märkte wieder in Fahrt.

Trotz der steigenden Standardaktienmärkte waren die Edelmetalle stark. Der Goldpreis legte am Freitag nochmals zu und auch Silber konnte über 20 USD aus der Handelswoche gehen. Beim Silber sehen wir an der COMEX sehr positive Entwicklungen, die auf einen Ausbruch hindeuten. Hierzu gleich mehr.

Die Minenaktien führten in Kanada die Märkte an und der HUI konnte 2,72% zulegen. Gleiches Bild heute Morgen in Sydney. Unser favorisierter Sektor für den ersten Aufschwung, die mittelgroßen Goldproduzenten, legten durch die Bank weg ordentlich zu. 
 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel