Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Manfred R. Elsner, Herausgeber pecunia roadmap24 NAVI am 11.02.2014

Oldtimer: Sammeln für jedes Budget von unserem Autor Jörn Müller-Neuhaus

Oldtimer: Sammeln für jedes Budget von unserem Autor Jörn Müller-Neuhaus

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, das Angenehme – also den Spaß an klassischen Automobilen – mit dem Nützlichen – einer klugen Geldanlage – zu verbinden, kommt es auch auf das Budget an, welche Fahrzeuge schließlich in der Garage stehen.

Natürlich spielen die persönlichen Vorlieben die entscheidende Rolle, ob Sie einen Bentley oder einen Messerschmidt Kabinenroller kaufen – wir möchten Ihnen dennoch einige, zugegeben, subjektive Sammeltipps geben. Dabei haben wir drei Szenerien angenommen, mit Sammlungs-Budgets von 25.000 Euro, 50.000 Euro und 100.000 Euro. Dann haben wir für jedes Budget drei Fahrzeuge ausgewählt, die zum Grundstock einer kleinen Sammlung werden können. Wir haben bei der Auswahl der Fahrzeuge auf verschiedene Kriterien geachtet:

Der aktuelle Marktwert wird aller Wahrscheinlichkeit nach weiter steigen
Die Fahrzeuge sind verfügbar und die Unterhaltskosten überschau- und kalkulierbar
Der Zustand der Fahrzeuge ist gut bis sehr gut: sie können ohne weitere Arbeiten für Ausfahrten und Veranstaltungen uneingeschränkt genutzt werden

Viel Spaß für kleines Geld – 25.000 Euro Budget

25.000 Euro, das klingt nicht so, als ob man damit große Sprünge in Sachen Klassikersammlung machen könne – dabei reicht auch dieser Betrag für drei schöne Klassiker, die Fahrvergnügen bieten und im Wert zulegen werden.

Alfa Romeo Alfetta GTV – der letzte klassische Alfa

Die Alfetta ist der letzte Alfa mit dem legendären Doppelnockenwellen-Motor und... 

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel