Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Stephan Heibel am 08.12.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 08.12.2015:

Börsenbrief Heibel-Ticker
Heibel-Ticker

Stephan Heibel - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit März 2000

Nokia-Anleihe: Risiko der vorzeitigen Ablösung gestiegen

Nokia strukturiert sich um. Die Handy-Sparte wurde an Microsoft verkauft, das haben Sie sicherlich mitbekommen. Überbleibsel der "Consumer-Orientierung" war noch der Kartendienst "Here". Den hat Nokia diese Woche erfolgreich an ein Konsortium deutscher Automobilhersteller verkauft.  Damit bleibt das Netzwerkgeschäft, das Geschäft mit dem Auf- und Ausbau der Mobilfunk-Infrastruktur sowie dessen Betrieb. Hier konkurriert Nokia mit Cisco und Alcatel-Lucent. 

Nokia kauft

Mitte des Jahres wurde bekannt gegeben, dass Nokia seinen französischen Wettbewerber Alcatel-Lucent für 17 Mrd. USD kaufen möchte. Nachdem nun die Ausgliederung des Kartendienstes "Here" schneller erfolgte als geplant wurde diese Woche auf einer ausserordentlichen Nokia-Hauptversammlung die Übernahme von Alcatel-Lucent mit großer Mehrheit befürwortet. 

Mitte November hat Nokia Ziele für das neue, gemeinsame Unternehmen mit Alcatel-Lucent ausgegeben.
https://www.newconnectivity.com/wp-content/uploads/2015/11/2015-11-roadshow_pres_vprint.pdf -->Seite 20. 

So werde man die Verschuldung innerhalb von zwei Jahren um 2 Mrd. EUR reduzieren, um ein besseres Rating zu erlangen. Zudem werde man kreditähnliche Verbindlichkeiten ebenfalls um 1 Mrd. EUR kürzen. 

2 Mrd. EUR an ausstehenden Unternehmensanleihen sollen also getilgt werden. Schauen wir mal, wie das möglich ist: 

Gemäß Investors Relations von Nokia stehen derzeit 2,788 Mrd. EUR an Unternehmensanleihen aus (http://company.nokia.com/en/investors/debt). Alcatel-Lucent hat immerhin 5,6 Mrd. Euro ausstehen (file:///Users/Steps/Daten/HT/Research/Companies/2015Half-Year-report.pdf --> S. 18). 

Ablösung unserer Anleihe?

Unsere Anleihe kann jederzeit vorzeitig zu 100% zurückgezahlt werden. Sie hat ein Volumen von 500 Mio. USD, also etwa 447 Mio. EUR. Ich versuche bereits seit mehreren Wochen seitens Nokia eine Aussage zu bekommen, ob diese Anleihe im Fokus der vorzeitigen Ablösung steht oder nicht. Da es mir nicht gelingt, eine Aussage zu erhalten muss ich nun davon ausgehen, dass unsere Anleihe mit großer Wahrscheinlichkeit abgelöst wird ... zu 100%. 

Anders kann ich mir den Kursverfall in der Aktie auch nicht erklären: Nokia geht es immer besser, die Bilanz gesundet und gleichzeitig fällt die Anleihe wie ein Stein von einst 120% auf nunmehr 104%. Wir haben die Anleihe unter 110% gekauft und konnten bereits mehrfach den Zins von 6,625% kassieren. Doch nun laufen wir Gefahr, dass die Anleihe in den kommenden zwei Jahren vorzeitig zurückbezahlt wird. 

Wann genau, das weiß ich nicht. Entsprechend notiert die Anleihe noch immer bei 104%. Je früher sie zurückbezahlt wird, desto größer wäre der Kursverlust, dem keine entsprechenden Zinsen gegenüber stünden. Dauert es jedoch noch zwei Jahre, dann ist die Anleihe noch immer attraktiv. 

Ich habe heute erneut telefonisch und per E-Mail nachgehakt, rechne aber nicht mehr mit einer aufschlussreichen Antwort. Daher würde ich mich langsam bereit machen, diese Anleihe an guten Tagen aus unserem Portfolio zu verkaufen. Heute ist nun die Anleihe deutlich im Minus und das Handelsvolumen gering. Ich werde Sie informieren, wenn es eine Verkaufsgelegenheit gibt. 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Heibel-Ticker
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel