MOLY MINES (A0EAPA) Verkauf der Eisenerzmine wird Cash-Bestand auf u ber 0,21 AUD nach oben treiben

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 09.05.2013
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

MOLY MINES gab heute bekannt, dass sie einen Käufer für die produzierende Eisenerzmine in Australien gefunden haben. Es wird nur die Mine verkauft, das Molybdän-Projekt bleibt weiterhin bei MOLY MINES.


Der Käufer ist MINERAL RESOURCES (ASX: MIN). Das Unternehmen wird 38 Millionen AUD an MOLY MINES bezahlen, wobei der größte Teil eine Vorabzahlung sein wird. Dabei kann der Käufer wählen, ob die Zahlung per Cash oder per Aktienausgabe erfolgt. Cash wäre uns natürlich am liebsten. Weitere 6 – 7 Millionen AUD werden folgen, wenn sich das Minenleben wie erwartet entwickelt. 

Für den Verkauf wurde der Abnahmevertrag mit HANLONG geändert und die Chinesen erhalten 1 Million AUD sofort und weitere 1,20 AUD pro Tonne produziertem Eisenerz. Dieses Paket ist auf maximal 4 Millionen AUD begrenzt. 

Das Management von MOLY MINES schätzt den Cash-Bestand nach Abschluss der Transaktion auf 83 Millionen AUD bzw. 0,215 AUD je Aktie (Schlusskurs heute 0,135 AUD)! 

Noch ist das Angebot von MINERAL RESOURCES an einige Konditionen geknüpft, die in den nächsten Wochen erfüllt werden müssen. Das Management von MOLY MINES scheint aber die weiteren Planungen in der Schublade zu haben. MINERAL RESOURCES gilt als gutes Unternehmen und es ist davon auszugehen, dass das Unternehmen sehr ernsthaft diesen Deal abschließen möchte.

Wie berichtet, will sich MOLY MINES völlig neu formieren und mit dem großen Cash-Bestand ein neues, weit fortgeschrittenes Projekt erwerben, welches zügig in Produktion gebracht werden kann. In der heutigen Meldung bestätigte das Management von MOLY MINES bereits, dass es mehr zu diesem potentiellen neuen Projekt sagen wird, sobald die Vereinbarung mit MINERAL RESOURCES in trockenen Tüchern ist. 

Fazit: 

Lange haben wir warten müssen, doch nun scheint sich einiges zu tun. Kann der Deal abgeschlossen werden, hat das Unternehmen mehr als 0,21 AUD Cash pro Aktie in der Kasse! Eines der weltgrößten Molybdänprojekte bleibt im Unternehmen und kann bei Verbesserung der Marktbedingungen eventuell wieder als zusätzlicher Wertgenerator dienen. 

Hauptaugenmerk liegt aber klar auf der neuen Ausrichtung des Unternehmens! Der Markt reagierte positiv auf die Meldung, allerdings notiert die Aktie noch weit unter Cash. Wir bleiben daher auf jeden Fall dabei, alleine auf den möglichen Cash-Wert haben wir knapp 60% Potential!

In diesem Artikel erwähnt:

US03743Q1085 APA

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag