Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 01.10.2010

Markteinschätzung, diverse Updates, Solarworld auf Longwatch

Markteinschätzung, diverse Updates, Solarworld auf Longwatch

Nur ganz kurz zum Markt, da mich immer wieder Mails erreichen, bei denen ich nach meiner persönlichen Einschätzung gebeten werde.

Zur Zeit beobachten wir eine Seitwärtskonsolidierung mit immer kleineren Ausbruchsversuchen, die aber immer wieder niedergeschlagen werden. Ich rechne nach einer gewissen Findungsphase im Markt mit einem fulminanten Ausbruch, dessen Richtung ich naturgemäß nicht vorhersagen kann. Dennoch halte ich es für höchst wahrscheinlich, dass zuerst noch eine „Finte“ gelegt wird und sich der Markt dann anschließend für die andere Richtung entscheidet. Aber egal wie es ausgeht, sie wissen ja, dass sie mit meinem Premium-Service von derTrader.at auf Dauer zu den Börsengewinnern zählen. Ich werde daher weiter mit Bedacht genauestens beobachten, wie der Markt sich weiter entwickelt und lasse mir auch nicht voreilig ein X für ein U vormachen. Die Longposition in Krones wurde gestern mit einem schönen Gewinn von knapp 6,50 Prozent geschlossen. Noch besser verlief es bei Dhanoa, die mit einem Gewinn von 83 Prozent binnen weniger Tage geschlossen wurde. Einziger Wehrmutstropfen: Es war wieder knapp an einem Verdoppler vorbei, aber dies ist denke ich verschmerzbar, angesichts der tollen Performance!!! Die Position in R. Stahl viel dem Stoppkurs zum Opfer und wurde mit leichtem Verlust (5 Prozent) ausgestoppt… Am heutigen Tag würde ich mich auf die Aktie von Solarworld (Deutschland, WKN: 510840 / ISIN: DE0005108401, Ticker SWV, Börsenplatz Xetra) konzentrieren. Diese zeigte sich gestern charttechnisch mit einem ersten Ansatz einer zaghaften Gegenwehr gegenüber dem bestehenden Abwärtstrend. Ich würde aber erst bei einer möglichen Fortsetzung in die Aktie investieren, sprich, wenn sich das Momentum weiter steigt. Damit ist zu rechnen, wenn der Kurs die Marke von 9,25 Euro übersteigt. In diesem Fall würde ich bis zu Kursen von 9,28 Euro long gehen und auf einen weiteren Anstieg in Richtung 10,00 Euro setzen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 8,83 Euro platzieren. Kauf SBL (S 9,26, L 9,28) Stopp 8,83 Kursziel 10,00 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Call Zertifikat (WKN DB7NPN, 7,70) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann. Aktuell gestalten sich die Positionen und Limite wie nachfolgend aufgeführt: Position(en): Long: GCI Management (Kauf 1,04, Stopp 0,87, KZ 1,26) Stratec Biomedical (Kauf 30,37, Stopp 28,70, KZ 39,70) Invision Kauf (10,10, Stopp 9,40, KZ 11,00) AT+S Kauf (11,29, Stopp 10,70, KZ 12,80) Adidas Kauf (46,04, Stopp 45,30, KZ 48,00) Short: - Offene(s) Limit(e): Long: Solar Fabrik (Kauf L4,83, Stopp 4,22, KZ 6,50) Short: -

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel