Märkte unberechenbar!

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 02.08.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Schon die letzten Wochen waren im Vorfeld um den potentiellen Zahlungsausfall der USA schwer einzuschätzen. Doch auch gestern zeigte sich, dass die Märkte derzeit unberechenbar sind.


 

Nach anfänglichen Kursgewinnen bei den Aktien und Abschlägen bei den Edelmetallen drehten die Märkte jeweils in die Gegenrichtung. Gold zog in den USA zunächst auf 1.633 USD an um anschließend wieder 13 USD abzugeben. Der DAX verlor nach der Anfangseuphorie bei 7.281 Punkten bis zum Tagestief satte 4,71% oder 343 Punkte!

Doch nicht nur die Edelmetallpreise und die Aktienmärkte spielen verrückt. Auch wenn wir einen Blick auf die Währungen werfen, sucht man derzeit klare Richtungsvorgaben vergeblich. 

Auffällig war allerdings gestern, dass die nordamerikanischen Minenaktien nicht nachgaben und der AMEX GOLD BUGS INDEX (HUI) und alle weiteren Minenindizes zwischen 0,50% und 0,80% fester tendierten.

Am Chart des AMEX GOLD BUGS auf Wochenbasis ist gut zu erkennen, dass nach dem Ausbruch über 500 Punkte diese Marke auch als Unterstützung gedient hat und der Index sich aktuell in einer Tradingspanne zwischen 500 und 580 Punkten befindet. Die Indikatoren sind auf tiefem Niveau und es fehlt eigentlich nur noch der Funke um den Index zu entzünden. 

 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag