Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von BörseGo AG am 12.12.2011

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 12.12.2011:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Linde – Bullische Flagge lässt bald mehr erwarten

Linde – Kürzel LIN (DE) – Aktuell: 111,20 Euro Charttechnische Situation: Linde kamen während des Abverkaufs im Herbst im Bereich der langfristig wichtigen Unterstützung um 97,80 Euro zum stehen. Die Notierungen bildeten dort einen charttechnischen Boden aus, welcher mit dem Anstieg über die 105,80 Euro ausgelöst wurde. Aus einer dann in den vergangenen Wochen gebildeten bullischen Flaggenformation brachen die Notierungen nach oben aus, erreichten das Zwischenhoch bei 119,15 Euro zunächst aber nicht. Es kam zu einer weiteren Konsolidierung in der vergangenen Woche, welche erneut eine bullische Flaggenformation darstellt. Geht es daraus nun nach oben trendbestätigend heraus, dann sollte sich Linde in Richtung 119,15 Euro weiter nach oben bewegen.

 

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Caterpillar bei einem Ausbruch aus der Flaggenformation an. Eine Stopp-Buy-Order kann entsprechend bei 112,25 Euro gesetzt werden. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 108,45 Euro platzieren. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

BASF – Entscheidende Hürde ist erreicht

BASF – Kürzel BAS (DE) – Aktuell: 12,18 Euro

Charttechnische Situation: BASF stabilisierten sich in den vergangenen Monaten über den 42,19 Euro. Es gelang dann mit dem Ausbruch über die 48,65 Euro die Etablierung eines ersten Kaufsignals, welches die Aktien bis auf 55,41 Euro hebeln konnte. Der Rückfall in den vergangenen Wochen führte zwar unter die 48,65 Euro zurück, dies stellte sich aber schnell als Bärenfalle dar. Die Erholung des Gesamtmarktes hat BASF schnell wieder an die bei 55,41 Euro liegende Widerstandszone geführt. Darunter bildet sich auch bei BASF eine bullische Flaggenformation. Wird diese nach oben trendbestätigend aufgelöst, dann bietet sich über den 55,41 Euro ein neues prozyklisches Kaufsignal. Unter 51,02 Euro sollte es aber möglichst nicht mehr gehen.

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei BASF bei einem Anstieg auf ein neues Hoch an. Eine Stopp-Buy-Order kann entsprechend bei 55,55 Euro gesetzt werden. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 51,80 Euro platzieren. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel