Lassen sich vor diesem Hintergrund die Gewinnschätzungen für den DAX halten?

Veröffentlicht von Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH am 06.06.2012
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Actien-Börse

Die Einstufung der Gewinntaxen 2013 stellen sich für die wichtigsten Sektoren in der DAX-Familie wie folgt dar:


 

Die Gewinne je Aktie legen von 2012 bis 2013 bescheidener zu als der Gewinnsprung von 2011 auf 2012. Einige Branchen treten aber auf der Stelle, wie z. B. Chemie,Transport bzw. Energieversorger. Per 2013 sind jedoch alle Gewinner mit der Folge:

Das DAX-KGV fällt per 2013 auf knapp über 8. Im MDAX auf 9,3. Der Rückgang gegenüber den aktuellen Schätzungen beträgt rd. 15 % oder umgekehrt:

Das Erholungspotenzial bis zu den Gewinnbewertungen von 2012 steigt auf 25 %. Den größten Gewinnhebel zeigt die Industrie und Software neben Technologie und der Bau. Die niedrigste Bewertung erreichen Auto und Banken mit 6 bzw. 5, was den tiefsten Bewertungen aller Krisen entspricht (inklusive 2003 und 2009). 

 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag