Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion 100%-Depot am 03.06.2013

Hewlett Packard - Große Erleichterung sorgt für mächtigen Kurssprung

Hewlett Packard - Große Erleichterung sorgt für mächtigen Kurssprung

Mit einer großen Erleichterung haben Investoren die jüngsten Quartalszahlen von Hewlett Packard (aktueller Kurs: 18,81 Euro; ISIN: US4282361033) aufgenommen. So konnte der PC- und Drucker-Spezialist im abgelaufenen zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2012/2013 die Befürchtungen der Analysten widerlegen. Zwar brach der Gewinn wegen der Flaute im Geschäft mit klassischen Computern erneut ein. Der Sanierungskurs von HP-Chefin Meg Whitman führt aber bereits zu steigenden Margen. Hewlett-Packard gibt sich für das Gesamtjahr nun zuversichtlicher und hat seine Gewinnprognose entsprechend angehoben. Der Gewinn für das laufende Geschäftsjahr wird nun bei 3,50 bis 3,60 Dollar je Aktie gesehen.

HP-Chefin Whitman schafft den Spagat zwischen Spar- und Wachstumskurs

Die Zahlen seien weitere Meilensteine auf dem Weg zur Trendwende, so Finanzchefin Cathie Lesjak: „Wir sind ungefähr da, wo wir sein wollen." Die radikale Rosskur von Whitman trägt in der Tat bereits Früchte. So wird das Service-Geschäft ähnlich wie beim großen Vorbild IBM inzwischen zum Hoffnungsträger. Dass aber auch die Pläne vom ungeliebten Vorgänger Leo Apotheker nicht ganz so falsch sind, zeigt der erneut starke Einbruch bei den PC-Verkäufen. Hier gingen die Erlöse um 20% auf 7,6 Mrd. Dollar zurück. Apotheker wollte ursprünglich das Geschäft mit klassischen Desktop-PCs abstoßen, was jedoch für einen Aufschrei im Verwaltungsrat sorgte und letztlich seinen Kopf kostete.

           

Fazit: Unser Einstieg (siehe Ausgabe 49/12) bei Hewlett Packard Ende des vergangenen Jahres verlief vom Timing nahezu perfekt. So konnten wir das Papier zum Zeitpunkt der größten Unternehmenskrise auf dem Tief kaufen. Wir bleiben hier investiert und lassen die Gewinne entsprechend laufen!

Die Aktie konnte sich zuletzt in einem steilen Aufwärtstrend behaupten und noch einmal ein signifikantes Kaufsignal ausbilden

 

 

Hewlett Packard ist ein schönes Beispiel für einen echten 100 Prozenter.  Gerade hat der Wert die 92%-Gewinn-Marke durchbrochen.

 

Investieren Sie doch auch mit dem 100%-Depot ab sofort  nur noch  in Aktien und Derivate mit einer höchstmöglichen Verdopplungschance. Die Perfomance kann sich sehen lassen. Seit 2009 erzielte das Power-Depot 459.74 %. 

Bestellen Sie doch jetzt gleich das 100%-Depot 30 Tage kostenlos zum testen Hier bestellen

In der aktuellen Ausgabe des 100%-Depot (vom 28.05.2013) finden Sie Empfehlungen und Updates zu folgenden Werten:  

  • Sixt  sieht sonnigen Zeiten entgegenbleibt trotz Ergebnisrückgang weiter auf Kurs
  • Solarwerte nach Merkels "Nein" weiter im Aufwind
  • Sony heizt Gerüchte weiter an

Noch nicht überzeugt, hier erhalten Sie weitere Infos zum 100%-Depot


Risikohinweis

Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. 

 

       

 

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel