Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von AB Wirtschaftsdienst GmbH am 17.06.2020

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 17.06.2020:

Börsenbrief Aktien-Spezialwerte
Aktien-Spezialwerte

AB Wirtschaftsdienst GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit seit 2006

Heliad: NAV je Aktie steigt auf 11 Euro

Die Performance unseres Musterdepottitels steigt auf höchst erfreuliche +292% - wir heben unser Kursziel erneut!

Die Heliad-Aktie hat sich in den letzten zwei Wochen mit einem Plus von 26% sehr stark entwickelt. Dies lag an der Kursrallye der flatex-Aktie (ISIN DE000FTG1111, Euro 42,25), die im gleichen Zeitraum um 23% zulegte. Der Kurszuwachs um 7,80 Euro je flatex-Aktie in den vergangenen zwei Wochen bedeutet für Heliads 1,93 Mio. gehaltene flatex-Aktien einen Wertzuwachs von 15,1 Mio. Euro. Das ist mehr als der im gleichen Zeitraum angestiegene Börsenwert von Heliad um 13,8 Mio. Euro, so dass die Heliad-Aktie in punkto des absoluten Abschlags zum inneren Wert trotz des Kursanstiegs sogar etwas günstiger geworden ist.

Der starke Kursanstieg von flatex kommt nicht von ungefähr. Das Brokerage-Geschäft brummt aktuell, so dass wir für das erste Halbjahr 2020 klar mit neuen Rekordzahlen rechnen. Hauck & Aufhäuser hat am Montag das Kursziel für flatex von 49 auf 52 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der hohe Neukundenzustrom unterstreiche das Potenzial des Onlinebrokers, so die Analysten der Privatbank. Der starke Kursanstieg wurde in den letzten Wochen von erheblichen Insiderkäufen des flatex-Managements flankiert.

Eine ganze Reihe hochrangiger flatex-Manager kauften Aktien des Onlinebrokers, so dass die Kaufsumme in den letzten Tagen in den Euro-Millionenbereich anstieg. Das dürfte dabei geholfen haben, die Aktie auf ein neues Allzeithoch zu schieben, womit charttechnisch ein neues Kaufsignal generiert wurde. Sobald die Behörden der Degiro-Akquisition (wir berichteten) ihren Segen erteilen, werden die bisherigen Degiro-Eigentümer neue flatex-Aktien zur Kaufpreiszahlung erhalten, so dass sich der flatex-Börsenwert dann nochmals erhöhen wird. Bei dann 27,1 Mio. ausstehenden flatex-Aktien (aktuell 19,6 Mio.) ergibt sich ein neuer Börsenwert von über 1 Milliarde Euro. Mit dem Uplisting in den Prime Standard dürfte demnach so gut wie sicher zumindest die SDax-Mitgliedschaft einhergehen.

Auf Basis des nochmals deutlich gestiegenen inneren Werts der Heliad (aktuell knapp 11 Euro je Aktie) erhöhen wir unser Kursziel für die Heliad-Aktie von 8,00 Euro auf 9,00 Euro und sehen den Titel fortan bis zu 6,50 Euro als Kauf (bisher: unter 5,50). Die FinLab-Aktie hat von den deutlich gestiegenen Werten bei der Heliad unseres Erachtens bisher viel zu wenig profitiert. Zu bedenken ist, dass FinLab mit einem Anteilsbesitz von 45,5% an Heliad und einer darüber hinausgehenden weiteren Beteiligung an den Gewinnen von Heliad deutlich profitiert.

Daher erhöhen wir auf Basis des ebenfalls deutlich erhöhten inneren Werts der FinLab das Kursziel für die FinLab-Aktie nunmehr von 26,00 Euro auf 29,00 Euro und sehen die Aktie bis zu 18,50 Euro als Kauf (bisher: unter 17,00).

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Aktien-Spezialwerte
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel