Gratis-Abo 22/21: AMS: Breites Meinungs-Spektrum braucht Nerven!

Veröffentlicht von Landessa AG am 11.11.2021
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

WIRTSCHAFTSINFORMATION

Die einen schiessen laufend mit „scharfer“ Munition oder auch nur viel warmer Luft gegen den Chip- und Lichtkonzern AMS OSRAM. Die anderen, zu welchen auch wir uns zählen, fokussieren auf Fakten und qualitative Perspektiven. Eine wie gewohnt hervorragende und äusserst detaillierte Studie hat kürzlich die ZKB publiziert.


Unter dem Strich untermauert der Investment-Case unsere langjährige Meinung klar… leider sprechen die Kurse (immer noch) eine andere Sprache, nicht zuletzt wegen dem Ausblick für das vierte Quartal 2021. Der Reihe nach: Für das dritte Quartal hat AMS OSRAM mehr Umsatz und Gewinn gemacht, als von den meisten Analysten erwartet. Der Umsatz stieg um +6% auf USD 1.52 Mrd., der um Sonderfaktoren be-reinigte Betriebsgewinn (EBIT) verbesserte sich auf USD 157 Mio., nach USD 63 Mio. vor Jahresfrist. Nicht berücksichtigt sind dabei allerdings die Kosten für die OSRAM-Akquise, deren Integration sowie andere Aufwendungen. Bereinigt um diese Kosten kommt AMS OSRAM auf einen Betriebsgewinn von USD 97 Mio., nach einem opera-tiven Verlust von USD 94 Mio. im Vorjahr. Ganz unter dem Strich verbleibt ein Ver-lust von USD 48 Mio., ggü. einem Defizit von... Hier mehr Lesen

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag