GOLD: Stabilisiert sich, Kraft fehlt noch etwas

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 09.12.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Der Goldpreis konnte gestern die Marke von 1.380 USD mehrfach während des Handelsverlaufs erfolgreich testen und pendelte zwischen 1.380 USD und 1.400 USD.


Zwar fehlte noch die Kraft, wieder über 1.400 USD zu laufen, allerdings scheinen sich die Anschlussverkäufe nach dem Rücksetzer ebenfalls in Grenzen zu halten! Technisch sollte die Marke von 1.370 USD nicht unterschritten werden um die Ausbruchssituation zu halten: Wie gestern bereits berichtet, haben die Chinesen Angst vor einer weiter anziehenden Inflation und so verwundert es nicht, dass die Goldimporte massiv anziehen. In den ersten 10 Monaten im Oktober haben die Chinesen 209 Tonnen Gold importiert! Im gesamten Jahr 2009 lagen die Importe lediglich bei 45 Tonnen. Damit wurde bereits per Ende Oktober 350% mehr Gold importiert als im Vorjahr! Wenn wir bedenken, dass China mittlerweile zum größten Goldproduzenten der Welt aufgestiegen ist, sollte die tatsächliche Nachfrage nach Gold noch um ein Vielfaches höher sein!

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag