Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Performaxx-Anlegermedien GmbH am 17.01.2011

Euro Asia: Bewertungsperle wird endlich entdeckt

Euro Asia: Bewertungsperle wird endlich entdeckt

Ende Mai letzten Jahres hatten wir Ihnen die Aktien des Börsendebütanten Euro Asia ans Herz gelegt. Die Aktien brauchten einige Zeit, um sich überhaupt über den Emissionspreis von 5 Euro zurückzuhangeln. Unsere Empfehlung war schließlich doch von Erfolg gekrönt und Anleger mit Geduld behielten die Oberhand: In diesen Tagen erreichte der Kurs die Marke von 8 Euro, 60 % über dem Ausgabepreis. Der Börsengang im Frühsommer letzten Jahres verlief schleppend. Der Entry Standard zieht gemeinhin nicht so viel Interesse auf sich, so dass das Immobilienunternehmen mit einem Emissionsvolumen von 6 Mio. Euro zu den wenig beachteten Debütanten des Jahres 2010 zählte. Zu Unrecht! Bis ungefähr Dezember. In den vergangenen sechs Wochen hat der Kurs rund 70 % zugelegt.

Boom-Region Weifang Vorstandsvorsitzender Sun XiYi hat in der Region um die Millionenstadt Weifang (8,6 Mio. Menschen), der Hauptstadt der Provinz Shandong (mit fast 100 Mio. Menschen), in der Vergangenheit bereits mehr als 1 qkm Fläche entwickelt. Die Region gilt als die Kornkammer Chinas, allein die Metropole kontrolliert etwa 50 % der gesamten Nahrungsmittelproduktion des Reiches. Als eine von wenigen Provinzen wächst das BIP in Shandong mit über 12 % noch deutlich oberhalb der ohnehin beeindruckenden chinesischen Rate von gewohnten 9 bis 10 % pro Jahr. Entsprechend hoch ist das Status bei der Zentralregierung in Peking. Weifang steht auf der Liste der „bevorzugten“ und damit förderungswürdigen Provinzen – so fand beispielsweise der olympische Ruderwettbewerb nicht in Peking statt, sondern fernab vor den Toren von Weifang. Einbringungsvehikel Euro Asia ist eine neu gegründete Immobiliengesellschaft, deren Ziel die Aufnahme der Assets von Joint Venture-Partner SNI ist, dem ursprünglichen Immobilienunternehmen von Firmenchef XiYi. Die Vehikelgesellschaft erzielt solide Mieteinnahmen aus bestehenden Gewerbeobjekten, weitere können mit deren Hilfe, Mitteln aus dem Börsengang sowie zusätzlichem Fremdkapitalanteil angegangen werden. Euro Asia möchte dabei grundsätzlich schuldenfrei bleiben. Vitamin B Die Verflechtungen mit Joint Venture-Partner SNI sowie CEO Sun XiYi, der gleichzeitig CEO von Euro Asia ist, sind sowohl ein Malus als auch ein Bonus. Die SNI-Assets sollen mittelfristig in den deutschen Börsendebütanten eingebracht werden. Allein durch Heben der stillen Reserven sollte Euro Asia 10 Euro je Aktie wert sein, daher fiel den Alteigentümern auch eine 24-monatige Lock-up-Frist nicht schwer. Agro-Center 3x so groß wie geplant! Im Dezember wartete Euro Asia mit tollen Nachrichten auf, die höchstwahrscheinlich (Mit-)Auslöser für die jüngste Kursentwicklung waren. Das von Euro Asia projektierte China Agricultural Machinery Marketing Center wird dreimal größer (!) als ursprünglich geplant. Dazu muss das Unternehmen ein angrenzendes Grundstück erwerben, die Verhandlungen und die Zulassung der Bebauungspläne sollen im März 2011 abgeschlossen sein. Das Landwirtschaftszentrum, wenn es fertig gestellt sein wird, bietet ein reichhaltiges Angebot an Maschinen und landwirtschaftlichen Geräten aus dem In- und Ausland. Ein Eldorado also für die „Kornkammer Chinas“ (Weifang). Fazit Euro Asia ist in den letzten knapp zwei Monaten stark gestiegen, und das bei deutlich höheren Handelsumsätzen. Dass zweistellige Kurse möglich sind, scheint mehr und mehr Anlegern klar zu werden. Wir raten daher dazu, unbedingt weiter investiert zu bleiben, vielleicht mit einer Stop-Loss-Absicherung (jeweils nachziehen von Zeit zu Zeit) 10 % unter dem aktuellen Kurs.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel