ECHO RESOURCES – Gewinnmitnahmen und Großaktionär erhöht Anteil

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 29.11.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Heute ist dann genau das passiert, was wir vermutet haben. Die undisziplinierten Zocker vom Freitag, die ECHO RESOURCES (Frankfurt: A0JKK&, ASX: EAR) bis 0,28 AUD hochgekauft haben, sind wieder ausgestiegen. Die Aktie verlor 25% bei 2,65 Millionen Umsatz und ging bei 0,15 AUD aus dem Handel.


Gut für alle von Ihnen, die Disziplin gewahrt haben und noch einsteigen möchten. Bis zu 0,15 AUD halten wir die Aktie für extrem attraktiv und raten diesen deutlichen Rücksetzer zum Einstieg zu nutzen! Vor allem im Hinblick auf die noch nicht veröffentlichten Bohrergebnisse des Step-Out-Bohrlochs auf Julius. Interessant war auch die Meldung, dass der Großaktionär Nicholas Gyngell seinen Anteil an ECHO RESOURCES in den letzten Wochen aufgestockt hat. Er hat vom 27.10. – 24.11.2010 insgesamt 880.000 Aktien im Markt gekauft und so seinen Anteil an dem Unternehmen von 5,57% auf 6,90% aufgestockt. Technisch betrachtet, soweit dies überhaupt noch möglich ist, könnte die Aktie noch 1 Cent fallen, um das am Freitag gerissene GAP bei 0,14 AUD zu schließen. Ob man diesen Cent aber unbedingt ausreizen muss, wissen wir nicht. Wir erwarten mit Spannung die nächsten Ergebnisse und dass die Aktie nach den letzten Kursausschlägen nicht mehr unbekannt ist, dürfte klar sein!

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag