Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "zertifikate kompakt" am 02.07.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 02.07.2010:

Börsenbrief zertifikate kompakt
zertifikate kompakt

Weimer Media Group GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2000

Die sieben Lügen übers Reichwerden

Intelligenz, Talent, Disziplin, am besten noch gutes Aussehen und vor allem eine extragroße Portion Glück: So kann man es zum Millionär schaffen, glauben viele. Stimmt nicht, sagt Autor Farrah Gray. Aus seiner Sicht sind es genau diese Märchen, die es verhindern, dass wir tatsächlich reich werden. Er muss es wissen, schließlich hat er es selbst trotz widriger Umstände zum Multimillionär gebracht. In seinem Buch „Die sieben Lügen übers Reichwerden“ räumt er mit falschen Vorstellungen auf und zeigt, wie es wirklich funktioniert mit dem großen Geld.

Sieben provokante Thesen stellt Gray auf, mit denen er uns helfen will, die Mythen des angeblich richtigen Weges zum Reichtum zu überwinden. Doch bevor es losgeht, räumt er mit falschen Vorstellungen von Reichtum auf: Ein Mensch ist nicht unbedingt reich, wenn er Yachten, Privatjets, Luxusvillen und Millionen auf der Bank besitzt. Stattdessen definiert sich nach Grays Meinung jemand als reich, wenn er sich finanziell, emotional und spirituell sicher fühlt. Sein Rat soll hel fen, diesen Traum Realität werden zu las sen. Der Reihe nach arbeitet er die großen Unwahrheiten über den Weg zum Reichtum ab, zu denen die Annahme gehört, dass man das Glück reicher Eltern haben muss, um selbst reich zu werden. Gray, selbst in armen Verhältnissen groß geworden, nimmt sich als Gegenbeweis für die These, dass Privilegien von Geburt an zwangsläufig nö tig sind, um Erfolg zu haben. Auch der An nahme, dass es nur zu Geld bringen kann, wer ohnehin schon genügend zur Verfügung hat, erteilt Gray eine Absage. Berühmt und reich funktioniert nicht immer Genauso wenig ist er davon überzeugt, dass der Weg über das Show-Business zwangsläufig zum Reichtum führen muss. Die Schlüssel zum Erfolg sind aus seiner Sicht die Bereitschaft, aktiv zu werden und die eigenen Geschicke einfach selbst in die Hand zu nehmen. Mut und Selbstvertrauen sind dafür wichtige Grundvoraussetzung. Fleiß und Ausdauer gehören auch zum Er folgsrezept, allerdings sollte man zuvor das eigene Potenzial erkennen und seine Ener gie gezielt einsetzen, statt Ressourcen zu verschwenden. Dafür ist es laut Gray wich tig, zunächst die Gebiete zu definieren, auf denen man gut ist, und sich klare Ziele zu setzen, für die sich harte Arbeit und Opfer bereitschaft tatsächlich lohnen. Immer wie der verwebt Gray nicht nur seine persönli che Lebensgeschichte mit seinen praktisch orientierten Ratschlägen und Anregungen, sondern liefert auch weitere zahlreiche prominente Beispiele von Menschen, die es dank ihres unerschütterlichen Glaubens an sich selbst und des geschickten Einsatzes ih rer Fähigkeiten geschafft haben, erfolgreich zu sein. Mit Rückschlägen muss immer wie der gerechnet werden, wichtig ist jedoch, diese wegzustecken und in seiner Beharr lichkeit nicht nachzulassen, so Gray. Fazit: Farrah Grays Motivationsbuch zeigt nicht nur, wie man die eigene Einstel lung zum Thema Erfolg und Reichtum positiv verändern kann. Es wartet dar über hinaus auch mit zahlreichen guten Vorbildern auf, die als Quell der Inspi ration dienen können.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief zertifikate kompakt
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel