Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Frankfurter Tagesdienst" am 14.10.2010

Die deutschen Anleger sind optimistisch

Die deutschen Anleger sind optimistisch

Angesichts der Entwicklung an den Finanzmärkten ist die gute Stimmung zwar nachvollziehbar, sie stimmt aber auch nachdenklich. Union Investment hat sich mit dem An- legerverhalten im dritten Quartal auseinandergesetzt und veröffentlicht erstaunliche Zahlen (Graphik: FAZ).

Demnach sind 48 Prozent der Befragten überzeugt, dass in den kommenden sechs Monaten steigende Aktienkurse zu erwarten sind. Im zweiten Quartal waren lediglich 31 Prozent dem Lager der Bullen zuzurechnen. Einen Erdrutsch gab es auch im Bärenlager. Nur noch 14 Prozent erwarten fallende Notierungen. Im zweiten Quartal rechneten 36 Prozent damit, dass Aktien in den kommenden Monaten billiger zu haben sein werden. In den USA ist das Stimmungsbild vergleichbar. Einer Umfrage der American Association of Individual Investors zufolge erwarten hier sogar 49 Prozent der Anleger steigende Aktienkurse. Die Stimmungslage hat damit bereits fast wieder ein Niveau erreicht, das in der Vergangenheit häufig den Wendepunkt markiert hat. Durch das Überschreiten wichtiger charttechnischer Widerstände bei den Leitindizes wird die positive Stimmung in den kommenden Wochen aller Voraussicht nach weiter angeheizt werden. Damit stiegt auch die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierung. Wir werden die Entwicklung mit einem wachsamen Auge begleiten.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel