Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Frankfurter Tagesdienst" am 14.07.2010

Die Auftragslage stimmt wieder bei den deutschen Industrieunternehmen

Die Auftragslage stimmt wieder bei den deutschen Industrieunternehmen

Das lässt sich auch an der Entwicklung der Beschäftigungszahlen ablesen. Im Mai war die Zahl der Arbeitnehmer in den entsprechenden Betrieben seit langer Zeit wieder stabil.

Im Herbst 2008 hat die Wirtschaftskrise begonnen, seitdem waren die Beschäftigungszahlen Monat für Monat zurückgegangen. Die einzige Ausnahme bildete der September des vergangenen Jahres. Nichtsdestotrotz ist das Vorkrisenniveau längst nicht erreicht. Ende Mai zählten die Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe rund 4,9 Millionen Beschäftigte. Ein Jahr zuvor waren es noch 3,2 % mehr. Am deutlichsten hinkt die Metallbranche zurück. In der Nahrungs- und Futtermittelindustrie arbeiten hingegen schon wieder mehr Arbeitnehmer als vor zwölf Monaten. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden stieg angesichts der starken Nachfrage nach deutschen Gütern aus dem Ausland um 2,5 % auf 603 Millionen. Die kumulierten Bruttoverdienste kletterten um 1,5 % auf 18 Milliarden €.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel