DAX – Aufwärtstrend gebrochen, aber …

Veröffentlicht von BörseGo AG am 11.01.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

TradersJournal

Rückblick: Anfang September startete der DAX zu einer umfassenden Rally. Der Index konnte sich in diesem Zuge über die 6.341 Punkte nach oben absetzen und ein mittelfristiges Kaufsignal generieren. Dieses führte die Notierungen direkt in den vergangenen Monaten bis über die Marke von 7.000 Punkten. Bei 7.087 Punkten war dann vor Weihnachten Schluss und es setzte eine Konsolidierung ein.


Seitdem rutscht der Index leicht zurück und zeigt dabei auch eine klare Underperformance gegenüber dem US Markt. Zuletzt fielen die Notierungen aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend um sich auf der exp.GDL 50 (blau) bei 6.850 Punkten leicht zu stabilisieren. Charttechnischer Ausblick: Nach dem erfolgten Trendbruch muss im DAX noch eine Ausdehnung der Konsolidierung einkalkuliert werden. Dabei kann es bis auf 6.608 Punkte zurück gehen wenn die 6.850 Punkte auf Schlusskursbasis nicht gehalten werden können. Zunächst bietet sich für den Index aber die Möglichkeit einer Gegenbewegung an den gebrochenen Aufwärtstrend, welche auch bis in den Bereich 7.087 Punkte nochmals langsam laufen kann. Erst der Anstieg auf ein neues Rallyhoch würde aus aktueller Sicht ein neues prozyklisches Kaufsignal bieten. Anlage Idee: Um an einer aktuell möglichen Erholung zu partizipieren, bietet sich der Mini Long mit der WKN: AA2J2R an. Positionen können dann unter dem Tief der Vortage auf Basis des Schlusskurses abgesichert werden. Rutscht der Index aber unter 6.850 Punkte klar zurück, dann kann von einem dann möglichen Rückfall mit dem Mini Short mit der WKN: AA0E00 in Richtung 6.600 Punkte gehebelt profitiert werden.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag