Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 18.11.2013

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 18.11.2013:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

COMEX: Sehr positive Entwicklüng

Die aktuellsten COT-Daten der US-Terminbörse COMEX per 12.11.2013 (Goldpreis 1.281 USD) zeigen eine sehr positive Entwicklung. Die COMMERCIALS haben in der Abwärtsbewegung von 1.320 USD auf 1.281 USD die Netto-Short-Position deutlich reduziert. Es wurden Long-Positionen aufgestockt und gleichzeitig Short-Positionen reduziert, so dass in der Summe die Netto-Short-Position von -93.900 auf -65.785 Kontrakte massiv gefallen ist.

Die großen Spekulanten haben ab 1.320 USD eine Short-Attacke gegen Gold gestartet. Sie erhöhten die Short-Position deutlich von -57.895 auf -82.710 Kontrakte und reduzierten die Long-Position von 149.031 auf 144.062 Kontrakte. In Summer fiel die Netto-Long-Position der Spekulanten von 91.136 auf 61.352 Kontrakte

Somit erklärt sich der „Schwächeanfall“ von Gold ab dem 07.11.2013 bis zum 12.11.2013. 

Fazit: 

Die Commercials handeln antizyklisch und bei einer derart niedrigen Netto-Short-Position deutet vieles auf untere Wendepunkte beim Gold hin. Die Spekulanten versuchen immer wieder mit viel Kraft Gold zu attackieren, doch diese Angriffe zeigen immer weniger Wirkung. 

Auf der folgenden Seite sehen Sie oben die Netto-Short-Position der COMMERCIALS, mittig die Netto-Long-Position der Spekulanten und unten die entsprechende Goldpreisentwicklung im Vergleichszeitraum. Zu beachten sind die Wendepunkte in 2008 und vermutlich 2013!



 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel