Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 30.08.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 30.08.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 30.08.2009

DAX: Per Wochenschlusskurs hielt sich der DAX auch über der Abwärtstrendlinie, welche durch die Zwischentiefs vom März und Juli 2008 defi niert wird. Diese dient bei 5.461 Punkten weiterhin als Unterstützung, ebenso wie das Tief vom Donnerstag bei 5.432 Punkten und der beschleunigte Aufwärtstrend bei 5.363 Punkten. Fällt der Index darunter zurück, droht ein Rückfall zum Unterstützungsbereich bei 5.177 / 5.159 Punkten, zumal der MACD das neue Jahreshoch bisher nicht bestätigt hat. Nur mit einem raschen Vorstoß in Richtung 5.800 Punkte würde die drohende bearishe Divergenz aufgelöst.

CECE

Der CECE befi ndet sich in einem mittelfristigen Aufwärtstrend und konnte seit dem Tief bei 797 Punkten deutlich zulegen. In diese Woche erwiesen sich 1.823 Punkte als Widerstand und stellen ebenso wie das Zwischenhoch bei 1.838 Punkten die Herausforderungen für die nächsten Wochen dar. Dabei nimmt die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Konsolidierung weiter zu, denn inzwischen notiert der RSI auf Wochenbasis im überkauften Bereich. Spätestens im Bereich 2.000 Punkte ist daher mit einem Rücksetzer zum Unterstützungsbereich um 1.600 Punkte zu rechnen.


BRENT

Bei 74,24 Dollar traf Brent auf Widerstand und vollzog ein Pullback zur 200-Tage-Linie, welche sich ebenso wie der mittelfristige Aufwärtstrend als Unterstützung erwies. Anschließend stieg Brent auf 76,55 Dollar, konnte dieses Niveau jedoch nicht halten und befi ndet sich noch immer in einer Konsolidierung. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über die Widerstände bei 74,50 und 76,55 Dollar eröffnet neues Potenzial in Richtung 80,99/81,58 und später 90,63 Dollar. Unterstützung fi ndet Brent bei 69,21 und 67,29 Dollar.


DEUTSCHE WOHNEN

Die Aktie brach vor 2 Wochen mit erhöhtem Umsatz aus einer Flagge bullish aus und stieg in dieser Woche über das Vorgängerhoch bei 12,04 Euro. Das aus dem Flaggenausbruch ableitbare Kursziel liegt bei 14,50 Euro und lässt noch Platz nach oben. Stopps knapp unter dem ehemaligen Widerstand bei 12,04 Euro setzen.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel